Bürgermeister

REK-Neumarkt-Infoabend: Hotelprojekt in der Wallersee-Ostbucht nicht vom Tisch

Gepostet am Aktualisiert am

REK-Infoabend: Eine Bürgerinitiative von Anrainern der Wallersee-Ostbucht und deren Unterstützer war mit einem Transparent „Kein Ausverkauf der Wallersee-Ostbucht“ erschienen.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 12. Mai 2022 | Am 10. Mai 2022 fand in Neumarkt am Wallersee ein Informationsabend zum Stand des neuen „Räumlichen Entwicklungskonzepts“ (REK) statt. Rund 250 BürgerInnen nahmen an der dreistündigen Veranstaltung teil. Kernpunkt der Diskussion war das im Raum schwebende Hotelprojekt in der Wallersee-Ostbucht, von dem Bürgermeister DI Adi Rieger (ÖVP) nicht ganz abrücken will. Auch die Neugestaltung des Sportplatzes mit dem daran anschließenden Freizeitareal bringt keine echte Verkehrsentlastung im betroffenen Wohngebiet.

Der Abend im Überblick

Das ORF-Team „Am Schauplatz“, hier die Redakteurin im Gespräch mit Jan Hansel-Schierl (SPÖ), Gemeindevertreter in Neumarkt am Wallersee.

Eine Bürgerinitiative von Anrainern der Wallersee-Ostbucht und deren Unterstützer war mit einem Transparent „Kein Ausverkauf der Wallersee-Ostbucht“ erschienen. Sie wurde vor dem Festsaal von einem ORF-Team für die Sendung „Am Schauplatz“ aufgenommen, da das ORF-Team im Saal wegen Bedenken von BM DI Rieger hinsichtlich der Datenschutzverordnung nicht filmen durfte.  Ein später erschienenes ORF-Salzburg-Team konnte nach einer Diskussion mit dem Bürgermeister und der Befragung der Besucher, ob sie gefilmt werden dürfen, im Saal bleiben, aber nur allgemeine Schwenks filmen und im Anschluss an die Veranstaltung Interviews aufnehmen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Heute, am 1. April 2022, Eröffnung Ausgrabungen eines römischen Theaters in Neumarkt am Wallersee

Gepostet am

Eröffnung der römischen Ausgrabungen in Neumarkt am Wallersee am 1. April 2022

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 1. April 2022 | Wie das Stadtamt Neumarkt heute in einer Aussendung mitteilt, wird Bürgermeister DI Adi Rieger heute, Freitag, den 1. April 2022, um 14:30 Uhr die sensationellen Ausgrabungen eines römischen Amphitheaters beim Recyclinghof Neumarkt eröffnen. Dieses aus dem 2. Jhdt. n. Chr. stammende römische Theater wurde vom damaligen Bürgermeister von Tarnantone, wie Neumarkt hieß, Honorius Wallerseerius Olygarchos errichtet. Mehr über das Theater wird dann ein bekannter Neumarkter Historiker erzählen. Die Ausgrabungen werden jeweils zu den Öffnungszeiten des Recyclinghofes bei freiem Eintritt zu besichtigen sein. Informationen erhält man im Museum Fronfeste.

Weichenstellung für die touristische Entwicklung in der Wallersee-Ostbucht

Gepostet am Aktualisiert am

Bürgermeister DI Adi Rieger im Gespräch mit dem Neumarkter Stadtschrei(b)er

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 22. Juni 2021| Ein neues Hotel in der Wallersee-Ostbucht? Keinen Campingplatz mehr? Kein oder ein kleineres Strandbad für die Neumarkter? Nach einer Anrainer-Informationsveranstaltung Ende Mai über die mögliche zukünftige Entwicklung in der Wallersee-Ostbucht brodelt es in der Gerüchteküche. Der Neumarkter Stadtschrei(b)er sprach darüber mit Bürgermeister DI Adi Rieger.

Ein Gesetz ist der Auslöser für Planungen

Das Salzburger Raumordnungsgesetz (ROG) stellt die rechtliche Grundlage für die Salzburger Raumplanung im Bundesland Salzburg dar. Darin heißt es im § 2 Abs. 6, etwas sperrig „Der Tourismus ist unter Berücksichtigung der ökologischen Belastbarkeit und der wirtschaftlichen Tragfähigkeit des Raums, der Erfordernisse des Landschafts- und Naturschutzes sowie der vorrangigen Beteiligung der einheimischen Bevölkerung an der Entwicklung und der Vielfalt der Freizeit- und Erholungsbedürfnisse der Gäste auch durch die Sicherung geeigneter Flächen zu entwickeln und konkurrenzfähig zu erhalten.“

Nach dem ROG obliegt der Gemeinde die räumliche Ordnung und Planung des Gemeindegebietes mit den drei Planungsinstrumenten des Räumlichen Entwicklungskonzeptes (REK), der Grundlage für die Aufstellung des Flächenwidmungsplans und der Bebauungspläne. Das REK musste bisher spätestens alle 15 Jahre überarbeitet werden. Das letzte REK für Neumarkt am Wallersee stammt aus dem Jahr 2008.

Den Rest des Beitrags lesen »

“Plattform Neumarkt für Menschen” leistete bisher rund 8 800 freiwillige Stunden an Betreuungsarbeit

Gepostet am

 Plattform Neumarkt für Menschen
25. Oktober 2019: Bürgermeister DI Adi Rieger (ganz rechts) besucht ein Treffen der freiwilligen Mitarbeiter und spricht ihnen den Dank der Stadtgemeinde aus, von links: Gabriele Poscharnig, Ing. Rudolf Schwarz, Mag.a Elfriede Wessenmayr, Hubert Kreiseder, Agnes Schwarz, Hilde Lugstein, Ing. Siegfried Uebelhör, Edith Krackowizer und DI Adi Rieger; Bild Roland Stiegler, Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee;

Salzburg |Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 1. November 2019 | Mit Ende Oktober wurde in Neumarkt am Wallersee eines der letzten Flüchtlingsquartiere, die im Rahmen der großen Migrationsströme im Herbst 2015 eingerichtet worden sind, geschlossen. Die Vereinigung unterstützt auch in Zukunft Menschen mit Migrationshintergrund. Ende Oktober 2019 Bürgermeister DI Adi Rieger besuchte ein Treffen der Helfer, um ihnen den Dank der Stadtgemeinde Neumarkt zu übermitteln.

Die Flüchtlingsbewegung 2015 brachte in der Flachgauer Stadtgemeinde eine Welle der Menschlichkeit hervor

Neben natürlichen Ressentiments und berechtigten Ängsten ist während der starken Flüchtlingsbewegung im Herbst 2019 in der Stadtgemeinde im Salzburger Flachgau auch eine Welle der Hilfsbereitschaft entstanden. “Ohne diese immense Solidarität und das Engagement zahlreicher Bürger, die sich in der ‘Plattform Neumarkt für Menschen´zusammengeschlossen haben, hätten wir all das kaum bewältigen können”, sagt Bürgermeister Adi Rieger. Den Rest des Beitrags lesen »

Bürgermeister Adi Rieger feierte seinen 50. Geburtstag

Gepostet am Aktualisiert am

DI Adolf Rieger, Bürgermeister der Stadt Neumarkt am Wallersee, feierte im Gasthof Gerbl 2018 seinen 50. Geburtstag. Erste Reihe von links: Konrad Schupfner, Bürgermeister der Stadt Tittmoning im Rupertiwinkel, Landtagspräsident Hofrat Dr. Josef Schöchl, Landtagsabgeordnete Theresia Neuhofer, Bürgermeister DI Adi Rieger, Landesrätin Dr. Brigitta Pallauf, Wolfgang Wagner, Bürgermeister von Köstendorf, Friedrich Kreil, Bürgermeister von Straßwalchen; zweite Reihe von links: Hermann Scheipl, Bürgermeister von Schleedorf, Hofrat Ökonomierat Dr. Josef Guggenberger, Bürgermeister von Berndorf bei Salzburg, Rupert Eder, Bürgermeister von Henndorf am Wallersee, Johann Dittlbacher, Bürgermeister der oberösterreichischen Gemeinde Tiefgraben, Elisabeth Höllwarth-Kaiser, Bürgermeisterin der oberösterreichischen Gemeinde Oberhofen am Irrsee, Hofrat i. R. Ing. Mag. Johann Wiesinger, Bürgermeister der oberösterreichischen Gemeinde Zell am Moos und ehemaliger Direktor der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Neumarkt, Landtagsabgeordneter Erich Rippl, Bürgermeister der oberösterreichischen Gemeinde Lengau;

Neumarkt am Wallersee | Am Faschingsmontag, den 12. Februar 2018, feierte Adi Rieger seinen 50. Geburtstag. Bereits am Vormittag gratulierten ihm seine Mitarbeiter im Stadtamt. Abends fand dann eine Geburtstagsfeier im Gasthof Gerbl statt, zu der neben Familie, Freunden und Bekannten, auch Abordnungen aller Neumarkter Vereine sowie die Ehrenbürger der Stadt, Salzburger Politiker und die Bürgermeister angrenzender oberösterreichischer Gemeinden eingeladen waren. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte die Trachtenmusikkapelle Neumarkt.

Alle Bilder des Tages siehe hier

Geschenke, Gedichte und Krawatte Den Rest des Beitrags lesen »