Bürgermeister

Sakrale Kunst und Erotik: Werke von Johann Weyringer in der Burg Tittmoning

Gepostet am Aktualisiert am

Blick des Künstlers Johann Weyringer zum Himmel während der Vernissage: was mag er wohl gedacht haben?

Bayern | Rupertiwinkel | Tittmoning | Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 9. Mai 2017 | Der Burghof der altehrwürdigen Sommerresidenz der Salzburger Fürsterzbischöfe in Tittmoning im bayerischen Rupertiwinkel füllte sich mit Menschen. Nein, es standen weder eine Hinrichtung noch eine Rückkehr der Stadt Tittmoning ins Salzburger Erzstift auf dem Programm. Es war die Einladung am 7. Mai 2017 zur Vernissage der Ausstellung „Mythos – Sehnsucht – tiefer Glaube“ des Salzburger Künstlers Johann Weyringer aus Neumarkt am Wallersee, die Freunde und Interessierte von weit her lockte.

Alle Bilder von der Vernissage … unter diesem Link.

Tittmoning und Golling an der Salzach mit Neumarkt am Wallersee dazwischen Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Zivilcourage: Handeln und Widerstand – Thema der Sonderausstellung 2017 im Museum Fronfeste

Gepostet am Aktualisiert am

Fluchtroute mittels QR verfolgen: Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer lässt es sich von Museumsleiterin Ingrid Weydemann MAS erklären, neben ihr Bürgermeister DI Adolf Rieger und Stadtrat Johann Sommerer

Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 9. Mai 2017 | März 1938: der Neumarkter Georg Rinnerthaler wird als erbitterter Nazi-Gegner verhaftet. Schwer gezeichnet von der KZ-Haft kehrte er in ein von den Neumarkter Nazis geplündertes Haus zurück. Pfarrer Josef Hausberger wurde auf offener Straße von einem Nazi geohrfeigt. „Dann war es mit der Sympathie meiner Großmutter für das Regime endgültig aus“ erzählte der in Neumarkt aufgewachsene Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Zivilcourage erinnern erkennen erleben“ am 6. Mai 2017.

Alle Bilder von der Ausstellungseröffnung siehe diesen Link.

Zivilcourage ist Menschlichkeit Den Rest des Beitrags lesen »

Neumarkt am Wallersee: ein 70. Geburtstag und Hochzeitsjubiläen

Gepostet am Aktualisiert am


In den letzten Wochen erreichten den Stadtschrei(b)er mehrere Pressemitteilungen über Geburtstage und Hochzeitsjubiläen von Neumarkter Bürgern, die er hier nun gerne veröffentlicht.
Den Rest des Beitrags lesen »

Ehrenring für Franz Paul Enzinger, Stadthistoriker, Kirchenführer und Vespa-Fahrer

Gepostet am Aktualisiert am

Ehrung Franz Paul Enzinger
von links Vizebürgermeister Jan Schierl (SPÖ), Bürgermeister DI Adi Rieger (ÖVP), Prof. Franz Paul Enzinger, Dr. Emmerich Riesner (Bürgermeister a. D. ÖVP) und Vizebürgermeister Herbert Schwaighofer (ÖVP)

Land Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee Die Festschrift anlässlich der Stadterhebung von Neumarkt am Wallersee im Jahr 2000, 60 Ausgaben „Neumarkter Pfarrnachrichten“, „Streifzug durch Neumarkts Pfarrgeschichte“, „Neumarkt am Wallersee in sechs Jahrhunderten“, Kirchenführer … dem Stadtschrei(b)er krachen schon die Fingergelenke vom Schreiben, dabei ist dies lediglich ein kurzer Auszug dessen, was Professor Franz Paul Enzinger so alles im Laufe seiner 69 Jahre publiziert hat.

Adelheid und Prof. Franz Paul Enzinger
Adelheid und Prof. Franz Paul Enzinger, dahinter ihre beiden Söhne

Einer von der Hagenwaldmühle erhält den Ehrenring der Stadt Neumarkt am Wallersee
Am Mittwoch, den 17. Dezember 2014, verlieh der Bürgermeister der Stadt Neumarkt am Wallersee, DI Adi Rieger, im Rahmen einer öffentlichen Festsitzung der Gemeindevertretung im Matthias-Laireiter-Stadtsaal an Franz Paul Enzinger den Ehrenring der Stadt als Würdigung seiner Verdienste in seiner Heimatstadt. Denn Franz Paul Enzinger ist gebürtiger Neumarkt, wuchs er doch in der romantisch gelegenen Hagenwaldmühle in Sommerholz auf. Oder ist es doch nicht mehr Sommerholz? So jedenfalls rätselte Dr. Emmerich Riesner, Bürgermeister a. D., anfangs seiner Den Rest des Beitrags lesen »

Baumeister, Bürgermeister, Braumeister – Adi Rieger

Gepostet am Aktualisiert am

Bürgermeister Di Adi Rieger  Neumarkt am Wallersee
Bürgermeister Di Adi Rieger (fast) zum Anfassen für seine Bürger, November 2014

Gut sieben Monate ist es her, dass der bald 47jährige Diplomingenieur Adi Rieger zum neuen Bürgermeister der jungen Stadt Neumarkt am Wallersee im Salzburger Flachgau angelobt wurde. Nun interessierte es den Stadtschrei(b)er einmal den „Mensch“ Adi Rieger näher kennenzulernen. Bewaffnet mit Schreibblock und Kamera klopfte er an die Bürotür des Bürgermeisters im Stadtamt und fand Adi Rieger hinter seinem Schreibtisch, auf dem wohlsortierte Stapel an Arbeiten lagen.

Väterlich amtlich vorbelastet
Der gebürtige Neumarkter, dessen Familie schon lange hier verwurzelt ist, studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität in Wien. Als frisch gebackener Diplomingenieur zurückgekehrt in seine Heimatstadt, in der sein Vater jahrelang Amtsleiter war, lebte der Kontakt zum damaligen Vize- und späteren Bürgermeister Dr. Emmerich Riesner wieder auf. Denn die beiden hatten bereits im Zuge der Diplomarbeit Riegers über eine Fußgängerbrücke über die B1 im Bereich der Kapelle Maria Heimsuchung – Baulandsicherungsgebiet zwischen Kühberg und Sighartstein miteinander zu tun gehabt. Den Rest des Beitrags lesen »