Neumarkt am Wallersee

Monika Bundt und ihr erstes Buch „Zwei hölzerne Gabeln – Begegnungen“

Gepostet am Aktualisiert am

Lesung im Museum Fronfeste Monika Bundt
Monika Bundt liest aus ihrem ersten Buch „Zwei hölzerne Gabeln – Begegnungen“.

Neumarkt am Wallersee | 9. Februar 2020 | Aus ihren zeitlebens aufgezeichneten Notizen entstanden unterhaltsame Kurzgeschichten.  Die Flachgauerin Monika Bundt gab vor „vollem Haus“ am Freitagabend, den 7. Februar 2020, im Museum Fronfeste einige Leseproben aus ihrem ersten Buch zum Besten.

Die einführenden Worte waren ein Zwiegespräch

Johannes Greifeneder, der 25 Jahre Pressesprecher der Stadt Salzburg war, versuchte in kurzer Form die Autorin vorzustellen, die ihrerseits unter anderem 20 Jahre bei der Firma Porsche in Salzburg die Mitarbeiterzeitung „Kunterbunt“ erstellt hatte. Es trafen sich also zwei Journalisten. Da musste eine Redezeitvereinbarung getroffen werden, weil beide viel zu erzählen hätten. Und was der eine nicht so genau wusste, konnte die andere gut ergänzen. Den Rest des Beitrags lesen »

Herrnhuter Sterne schmücken die Hauptstraße in Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

Ein Herrnhuter Stern über dem Eingang zum Gasthof Gerbl im Sonnenlicht (2019).

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Advent | 3. Dezember 2019 | Sie gelten als Ursprung aller Weihnachtssterne und müssen 25 Zacken haben: Die Herrnhuter Sterne aus dem kleinen sächsischen Herrnhut in der Oberlausitz, gut 500 Kilometer nördlich von Neumarkt am Wallersee. Doch was haben die Herrnhuter Sterne mit Neumarkt zu tun?

„Sterndal schaun“

Den Rest des Beitrags lesen »

55 Jahre Cäcilia-Konzert in Neumarkt am Wallersee und 20 Jahre Kapellmeister Robert Eppenschwandtner

Gepostet am Aktualisiert am

Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee
Kapellmeister Robert Eppenschwandtner mit seiner Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee 2019 beim 55. Cäcilia-Konzert.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 1. Dezember 2019 | Die Besucher des 55. Cäcilia-Konzerts der Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee erlebten am Samstagabend, den 30. November 2019, im Festsaal Neumarkt eine musikalische „Nacht in Venedig“ und wanderten auf einem „königlichen Weg“ in Kalifornien.  Hier der Link zu allen Bildern des Abends.

Musikalische Weltreise

Ob alle 28 weiblichen und alle 43 männlichen aktiven Musikanten der Trachtenmusikkapelle nach dem Staberl von Robert Eppenschwandtner musizierend auf der Bühne standen hatte der Neumarkter Stadtschrei(b)er nicht nachgezählt. Er lauschte lieber den Klängen der verschiedenen Instrumente und schaute den Musikern des Klarinettenregisters auf die Finger – es sollen 17 an der Zahl gewesen sein. Den Rest des Beitrags lesen »

„Hiermit erkläre ich dieses Ding, was auch immer es ist, für eröffnet“ (Prinz Philip, 1969)

Gepostet am Aktualisiert am

Vernissage Maske Rolle Metamorphose Fronfeste Neumarkt
Vernissage „Maske Rolle Metamorphose“ Fronfeste Neumarkt am Wallersee: von links: Ingrid Weydemann MAS, Museumsleitung, Dr. Anna-Maria Eder, Kunsthistorikerin, Mag.a Dr. Marion Höpflinger aus Thalgau, Carla Degenhardt und Bürgermeister DI Adi Rieger.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 25. November 2019  |  (kra) Bürgermeister DI Adi Rieger eröffnete am Donnerstagabend, den 21. November 2019, die Ausstellung „Maske Rolle Metamorphose“ im Museum Fronfeste.  Werke der Argentinierin Carla Degenhart, der Thalgauerin Dr. Marion Höpflinger, Gisela Eder aus Salzburg sowie weitere interessante Exponate aus der privaten Sammlung der Salzburger Kunsthistorikerin Dr. Anna-Maria Eder sind bis 15. Februar 2020 im Museum zu sehen.

Mit einer Maske werden wir alle gleich

Wie Museumsleiterin Ingrid Weydemann MAS ausführte, ging die Idee dieser Ausstellung von der Dirndlburka der in Wien lebenden Argentinierin Carla Degenhardt aus. Aufgegriffen hatte das Thema dann Dr. Anna-Maria Eder, die eine spannende Einführung über die Maske als Mysterium der Verwandlung gab.  Bei einem Streifzug durch die ausgestellten Werke gab es auch philosophische Anmerkungen.
Den Rest des Beitrags lesen »

Altbauernehrung in Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

Ehrung Neumarkter Altbauern
Altbauernehrung in Neumarkt am Wallersee, Bildquelle Pressefach der Stadtgemeinde © Christian Schober

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 15. November 2019 | In Neumarkt am Wallersee wurden Ende Oktober 2019 55 ehemalige Bäuerinnen und Bauern ausgezeichnet. Beim Festakt im Rahmen der “Altbauernehrung” waren unter anderen auch Stadtpfarrer Bischofsvikar Gottfried Laireiter, Rupert Quehenberger, Präsident der Salzburger Landwirtschaftskammer, und Johann Frenkenberger, Obmann der Bezirksbauernkammer, mit dabei.

Neumarkts Bürgermeister Adi Rieger: “Die bäuerliche Arbeit verdient unsere Wertschätzung und Hochachtung. Schließlich geht es um eine nachhaltige, umweltgerechte Produktion gesunder Lebensmittel von höchster Qualität, den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, einen hohen Standard in der Tierhaltung sowie den Erhalt und die Pflege der Landschaft. Besonders jenen Landwirten, die jahrzehntelang ihren Hof bewirtschaftet haben, gebühren daher Dank und Anerkennung.