Land Salzburg

Salzburg hilft – ein Nachmittag für freiwilliges Engagement

Gepostet am Aktualisiert am

Salzburg hilft Neumarkt am Wallersee
Podiumsdiskussion „Ehrenamt – Flüchtlinge gut integrieren, was wir alle tun können“ von links: Brigitte Leister (Koordinatorin für Sprachtraining im Freiwilligen Netz, Diakoniewerk), Ingrid Weydemann (Plattform Neumarkt für Menschen), Sirikit Reuchlin (vielfältiges internationales ehrenamtliches Engagement), Michael Mair (Diskussionsleiter), Martina Berthold (Landesrätin für Integration und Grundversorgung), Eva Schaflinger (Integrationsfond) und Hansjörg Obinger (Bürgermeister Bischofshofen, aktives Management u.a. „Buntes Bischofshofen…“

Gut 150 ehrenamtliche Helfer in Sachen Flüchtlingstransit und Asylwerber trafen sich am Freitagnachmittag, den 30. Oktober 2015, im Festsaal der Stadt Neumarkt am Wallersee. Mit dabei waren auch zahlreiche Asylwerber.

Der Inhalt dieses Artikels:
Präsentationen, Thementische, Podiumsdiskussion und Kabarett
Flucht, Vertreibung und Wanderung sind Teile der Menschheit(sgeschichte)
Thementische und Vernetzungsmöglichkeiten
Ehrenamt – Flüchtlinge gut integrieren, eine Podiumsdiskussion
Mit dem Dolch im Gewand geht er zur Schule:
1:0 für die barfüßigen Afghanen
„einfach raus“
Arbeit wäre sehr wichtig, denn sie gibt dem Menschen seinen Wert zurück
Seitenblicke und „Nachmittagssplitter“
Nachwort

Alle Bilder (320) des Nachmittags siehe diesen Link. Den Rest des Beitrags lesen »

Fleischhauer, Busfahrer und ein Leben für die Feuerwehr: Karl Frischling

Gepostet am Aktualisiert am

Ehrenring Neumarkt am Wallersee Karl Frischling
von links: die beiden Vizebürgermeister Herbert Schwaighofer und Jan Schierl, Christine und Ehrenringträger Karl Frischling sowie Bürgermeister DI Adi Rieger

Der langjährige Ortsfeuerwehrkommandant a. D. Hauptbrandinspektor Karl Frischling wurde am 10. Juli 2015 mit dem Ehrenring der Stadt Neumarkt am Wallersee im Salzburger Land ausgezeichnet. Der Stadtschrei(b)er plauderte mit ihm und Professor Franz Paul Enzinger in seiner Laudatio über ihn.

Alle Bilder der Ehrung siehe diesen Link.

Beim Gerbl gelernt, bei den ÖBB gefahren und bei der Feuerwehr seinen Lebensinhalt gefunden

Schon Vater Karl war bei der Feuerwehr und Karl junior noch im Mutterlaib, da brannte das Leitnerbauerngut an der Maierhofstraße am 2. März 1952 nieder. So schien sich Karl junior wohl schon bei seiner Geburt, nur vier Wochen später, am 29. März, dazu entschieden zu haben, später einmal zur Feuerwehr zu gehen und dort Kommandant zu werden. Denn Karl ist im Sternzeichen des Widders zur Welt gekommen und „Widder neigen dazu, dass sie gerne das Kommando übernehmen und andere diesem Folge leisten sollen“, wie Prof. Enzinger recherchiert hatte. Den Rest des Beitrags lesen »

In Neumarkt am Wallersee gibt es ein Paradies auf Erden – ein Agro-Paradies

Gepostet am Aktualisiert am

Agro-Paradies Neumarkt am Wallersee
Josef Hofbauer war einer der ersten Kunden, die von einer gut gelaunten Vesna Vujnovic Kyriakidou gerne bedient wurden

Der hl. Nikolaus, Patron der Stadtpfarrkirche in Neumarkt am Wallersee, blickt von seiner himmlischen Kirche – sie steht ja auf einem Hügel – hinunter ins Paradies, in das heute, am 16. September 2014, eröffnete Agro-Paradies. Dort bietet Vesna Vujnovic Kyriakidou, die Frau von Niko dem Griechen, griechische und mediterrane Spezialitäten zum Verkauf an.

Agro-Paradies Neumarkt am Wallersee
Josef Hofbauer hatte bei der großen Auswahl „die Qual der Wahl“

Es duftet und leuchtet in allen Farben
„Agro“ leitet sich vom griechischen Wort „agros“ – Acker, Feld – ab und erklärt damit schon im Wesentlichen die Produkte, die man in Agroparadies findet: eine große Auswahl an griechischem Obst (unbehandelte helle und dunkelblaue Weintrauben, große Zwetschken, duftende, saftige Pfirsiche, Granatäpfel, Orangen, Zitronen, handtellergroße Äpfel sind im Moment in Griechenland gerade so richtig reif geworden) und griechischem Gemüse (rote und grüne Paprika, Riesentomate – eine reicht für eine ganze Salatschüssel, Gurken, Melanzani, Knoblauch, Kraut, Kartoffeln u.a.) sowie eine Reihe verschiedener Salate, die allerdings aus Österreich und Bayern kommen, der Frische wegen. Den Rest des Beitrags lesen »