Warum Stadtschrei(b)er

Zunächst einmal, es handelt sich um keinen Rechtschreibfehler: der Stadtschreiber kann und will auch Stadtschreier sein.

Des Stadtschrei(b)ers seine Plattform möchte von alltäglichen Dingen und Erlebtem aus dem Stadtgemeindegebiet von Neumarkt am Wallersee berichten, die sonst vielleicht nirgendwo publiziert werden.

Der Stadtschrei(b)er möchte dann und wann Zustände (er schrieb jetzt gerade nicht! Missstände) aufzeigen, die man vielleicht verbessern könnte. Es soll aber niemand in Sorge sein, hier ungefragt und ungewollt namentlich genannt zu werden. Auch pflegt der Stadtschrei(b)er gute journalistische Manieren, sich an journalistische Grundsätze zu halten, das Persönlichkeitsrecht wahren und möglichst nur Positives und Unterhaltendes schreiben. Nicht jedoch ohne manchmal sich als „Wadlbeißer“ oder „Schelm“ in Wort und Bild zu zeigen, aber nicht in der Absicht, jemanden zu beleidigen.

Der Stadtschrei(b)er schreibt und fotografiert aus Freude am Schreiben und Fotografieren (und wird weder von der Stadtgemeinde noch der örtlichen Wirtschaft oder sonst einer Institution dafür bezahlt!). Er kann aber nicht immer und überall sein, denn er muss auch Geld verdienen. Und so kann es geschehen, dass er doch nicht alles dokumentiert, was in der jungen Stadt am Land, in Neumarkt am Wallersee, vor sich geht.

Ausdrücklich weist der Stadtschrei(b)er darauf hin, dass er nicht über (partei)politische Dinge berichten wird und will.

Ach ja, die Idee zum Stadtschreiber gab dem Stadtschreier die Stadtobrigkeit selbst. Die Geister, die sie rief, … (sag niemals nie!).


3 Kommentare zu „Warum Stadtschrei(b)er

    hubert zach sagte:
    1. Mai 2015 um 22:01

    Des reicht eh wenn man in da Wiederkurven mit dem Fotoapparat steht und net woas mit seiner Freizeit umzugehen. Und leit aufschreiben die mit dem auto vorbeifahren . EINFACH Lächerlich !!!!!!!!!!!!!!!!!

      Peter Krackowizer geantwortet:
      15. September 2015 um 11:21

      genau: lächerlich ist, dass erwachsene Menschen nicht wissen, was 30 km/h, Wohngebiet, Kinderspielplatz und MENSCHEN bedeuten

    Gabi sagte:
    12. September 2015 um 22:31

    Du hast recht. Es gibt solche und solche. Der Peter gehört zu den solchen, nennt sich auch Stadtschreier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s