Sportplatz

Sportplatz-Remmidemmi, Salzburger Landeshymne, türkische Hochzeit – Neumarkt in Aktion

Gepostet am Aktualisiert am

Kirtag Freiwillige Feuerwehr Pfongau
Der Kirtag in Pfongau begann mit Ansprachen und Ernennungen

Wer war zuerst da: der Sportplatz oder der Neumarkter Stadtschreiber? Geh, so einfach machen wir die Sache nicht! Der Neumarkter Stadtschreiber floh vor dem sonntäglichen Verkehrslärm nach Pfongau zum Kirtag der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee Löschzug Pfongau – es gab die Salzburger Landeshyme zu hören, und zurück, wieder Sportplatzlärm. Also auf ins Wenger Moor, aus dem der Neumarkter Stadtschreiber dem Klang von Trommel und Schalmei zu einer türkischen Hochzeit in Maierhof folgte. Ein turbulenter Sonntag!

Alle Bilder vom Sonntag, den 3. April 2016 gibt es hier auf meiner Bilderplattform zu sehen. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Über den aktuellen Stand mancher Bautätigkeiten in Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

Neubau der Feuerwehrzentrale in Schalkham
Neubau der Feuerwehrzentrale in Schalkham am 15. Jänner 2015

Wir sind die sieben Zwerge und wohnen hinterm Neumarkter Berge, wir fahren tief ins Bergwerk ein und suchen bei Laternenschein Silber, Gold und Edelstein…“ Ja, ja, tatsächlich gibt es fleißige Zwerge in Neumarkt am Wallersee, die den milden Jänner 2015 nutzen, um Bauprojekte voranzutreiben. Der Neumarkter Stadtschrei(b)er hat sie am Donnerstag, den 15. Jänner 2015, singen gehört und folgte ihnen auf ihre Baustellen.

Das Haus mit dem Traumblick – die neue Feuerwehrzentrale in Schalkham

Chiemgauer Alpen Wallersee
Blick von der Feuerwehrzentrale über den Wallersee zu den Chiemgauer Alpen

Den Rest des Beitrags lesen »

Neumarkt am Wallersee: Der Fußballplatz muss aus dem Wohngebiet!

Gepostet am Aktualisiert am

Fußballplatz Neumarkt am Wallersee
Besucher parken, wo Platz ist, nicht, wo Parkplatz ist

Das Wochenende 18./19. Oktober 2014 könnte das letzte wirklich warme Herbstwochenende gewesen sein. Temperaturen über 20° C Grad, ein bisschen im Garten arbeiten, auf der Terrasse in der Sonne sitzen und – genau das „und“ vergällte dem Stadtschrei(b)er dieses wohl letzte warme Wochenende in seinem Eigenheim.

Der Grund: der Fußballplatz

Die Hintergründe: Bereits am Samstag war ab etwa 12 Uhr reger Pkw-Verkehr zum und vom Fußballplatz. Natürlich wieder viele Fahrer darunter, die weder Wohngebiet, noch Kinderspielplatz, noch Mittagszeit, ganz abgesehen von der 30 km/h Zone, zur Kenntnis nahmen. Es war echt gemütlich! Lärm, Verkehr und Samstagnachmittag. Den Rest des Beitrags lesen »

Neue Straßenmarkierungen für Fußgänger in der Sportplatzstraße

Gepostet am Aktualisiert am

Sportplatzstraße Neumarkter Rennhügel
der neue Fußweg an der Sportplatzstraße

Nachdem am Samstag, den 27. September 2014, ein Kind um Haaresbreite vor dem Spielplatz an der Sportplatzstraße von einem Autofahrer zusammengefahren worden wäre – der Stadtschrei(b)er berichtete im Facebook unmittelbar danach – kam es am Dienstag, den 30. September 2014, zu einer Verkehrsbegehung von der Stadtgemeinde.

Hier nochmals meine Schilderung des fast-Unfalls
Um Haaresbreite hätte jetzt gerade ein unbelehrbarer Autofahrer in der Sportplatzstraße kurz vor dem Kinderspielplatz ein kleines Kind auf einem Dreiradler zusammen gefahren – der Vater konnte sich noch zwischen Kind und Auto stellen, der Fahrer Gott-sei-Dank noch bremsen – und warum ist es soweit gekommen? Weil immer noch viel zu viele die 30 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung ignorieren und weil laut Auskunft eines Straßenverkehrsexperten man den  „Neumarkter Rennhügel“ nicht durch bauliche Maßnahmen entschärfen kann … bis eben ein Unglück geschieht„.

Die Stadtgemeinde hat rasch reagiert
Verkehrsexperte DI Peter Rettenbacher von der Wieser Verkehrssicherheit GmbH, Bürgermeister DI Adi Rieger (ÖVP),  Den Rest des Beitrags lesen »

Fußballplatz muss aus dem Wohngebiet!

Gepostet am Aktualisiert am

Neumarkt am Wallersee Lebensqualität
Verkehrschaos am Samstagnachmittag mitten im Wohngebiet

Heute, 15 Uhr, Fußballspiel Neumarkt gegen Eugendorf; kurz nach 14 Uhr begann der Verkehr, gut 60 bis 70 Fahrzeuge suchten Parkplatz – natürlich – direkt beim Sportplatz in Neumarkt am Wallersee, zwischen den Wohnblocks und in den angrenzenden Straßen bei den Privathäusern. Ungezählte Pkw fuhren ein und aus, warum und wieso, das weiß der Stadtschrei(b)er nicht, aber es herrschte Verkehr.

Parken auf Parkplätzen der Anrainer
Beim Versuch, sich auf einen Anrainerparkplatz zu parken, wurde ein Parkplatzsuchender von Anrainern verscheucht (unteres Bild). Kaum waren er und die Anrainer weg, parkte halt der nächste in die Lücke.

Nach Spielende rollten wieder gut 60 bis 70 Fahrzeugen hin und her. Jetzt, um 17:30 Uhr, wird es langsam wieder ruhiger. Ein „echt beschaulicher“ Samstagnachmittag!

Aber um 18:30 Uhr ist dann das nächste Fußballspiel!
Lieber Bürgermeister, der du morgen, Sonntag, aus der Stichwahl hervorgehen wirst: So wie die Feuerwehr gerade hinaus aus dem Stadtzentrum verlegt wird, so muss bitte auch der Sportplatz hinaus verlegt werden. Dieses oder nächstes Jahr. Nicht in fünf Jahren!

Wie dem Stadtschrei(b)er schon zu Ohren gekommen ist, ist es den Spielern der verschiedenen Fußballclubs mehr als Recht, zwischen Privathäusern und Wohnblock Verkehrschaos an Spieltagen zu produzieren. Weil sie nämlich auch einen neuen Sportplatz gerne hätten. Ein Schelm, der jetzt aber vermutet, dass aus diesen Überlegungen aller, mancher, vieler Fußballspieler heraus, die Parkplätze im Schulenbezirk net wirklich angenommen werden. Oder ist es, weil man sportbegeisterten Fußballfans die fünf Minuten Treppensteigen nicht zumuten kann?