Salzburger Land

Gartenblicke am Statzenbach bei Familie Seeleitner

Gepostet am

Salzburger Land | Neumarkt am Wallersee | Sommerzeit, Gartenblickezeit – auf seinen Streifzügen durch Neumarkt am Wallersee entdeckt der Stadtschrei(b)er immer wieder kleine Gartenparadiese. Das am Statzenbach beim Lötschenparkplatz besucht der Stadtschrei(b)er besonders gerne und zu jeder Jahreszeit.

„Und wie wachsen Eure Gurken?“ Den Rest des Beitrags lesen »

Der schweigende Brückenheilige Nepomuk wurde blumig gesegnet

Gepostet am

Nepomuk Wallbachbrücke Neumarkt am Wallersee
Die drei Statuen-Erschaffer mit Stadtpfarrer: von links: Franz Lohninger, Holzbildhauer, Erich Pfabigan, Sponsor, Stadtpfarrer Dr. Michael Max und Schlosser Johann Windhager

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Er steht auf und bei Brücken, der Johannes Nepomuk, in Neumarkt öfters bei, aber seit kurzem auch auf einer Brücke, auf der Wallbachbrücke über dem Wallerbach. Aus Holz. Und seit 3. August 2016 auch mit Gottes Segen.  Alle Bilder unter diesem Link.

Die Drei vom Brückenheiligen

Nachdem die Brücke über den Wallerbach nicht mehr zeitgerecht war, wurde sie im Frühjahr und Sommer 2014 komplett erneuert. Einer der Anrainer, Erich Pfabigan, blickte seither täglich auf die neue Brücke und meinte schließlich: Der fehlt etwas. Nämlich der heilige Nepomuk. Also sponserte er den Bildhauer Franz Lohninger, ebenfalls Anrainer nahe der Brücke, für das Schnitzen einer Holzstatue und den Schlosser Johann Windhager, nicht ganz Anrainer, aber immerhin noch aus der Stadt, in Lengroid zu Hause. Den Rest des Beitrags lesen »

In Neumarkt am Wallersee gibt es ein Paradies auf Erden – ein Agro-Paradies

Gepostet am Aktualisiert am

Agro-Paradies Neumarkt am Wallersee
Josef Hofbauer war einer der ersten Kunden, die von einer gut gelaunten Vesna Vujnovic Kyriakidou gerne bedient wurden

Der hl. Nikolaus, Patron der Stadtpfarrkirche in Neumarkt am Wallersee, blickt von seiner himmlischen Kirche – sie steht ja auf einem Hügel – hinunter ins Paradies, in das heute, am 16. September 2014, eröffnete Agro-Paradies. Dort bietet Vesna Vujnovic Kyriakidou, die Frau von Niko dem Griechen, griechische und mediterrane Spezialitäten zum Verkauf an.

Agro-Paradies Neumarkt am Wallersee
Josef Hofbauer hatte bei der großen Auswahl „die Qual der Wahl“

Es duftet und leuchtet in allen Farben
„Agro“ leitet sich vom griechischen Wort „agros“ – Acker, Feld – ab und erklärt damit schon im Wesentlichen die Produkte, die man in Agroparadies findet: eine große Auswahl an griechischem Obst (unbehandelte helle und dunkelblaue Weintrauben, große Zwetschken, duftende, saftige Pfirsiche, Granatäpfel, Orangen, Zitronen, handtellergroße Äpfel sind im Moment in Griechenland gerade so richtig reif geworden) und griechischem Gemüse (rote und grüne Paprika, Riesentomate – eine reicht für eine ganze Salatschüssel, Gurken, Melanzani, Knoblauch, Kraut, Kartoffeln u.a.) sowie eine Reihe verschiedener Salate, die allerdings aus Österreich und Bayern kommen, der Frische wegen. Den Rest des Beitrags lesen »

Bauernherbst, Ruperti-Stadtfest und das Haus St. Katharina: eine Veranstaltungsübersicht für den September

Gepostet am Aktualisiert am

Bauernherbst in Neumarkt am Wallersee
Bauernherbst in Neumarkt am Wallersee

So wie die Kinder vor Weihnachten einen Brief ans Christkind schreiben, zumindest in der Kinderzeit des Stadtschrei(b)ers war das so, so haben wahrscheinlich die Neumarkter heuer Anfang September einen Brief an den Wettergott, den Petrus, geschrieben. Warum? Na ja, weil doch im September einiges los sein wird in Neumarkt am Wallersee. Und weil doch heuer irgendwie der Sommer woanders Urlaub gemacht hat und der Regengott war dafür Dauergast am Wallersee.

Wallersee-Wallfahrt und Greischbergers Hoffest
Der Stadtschrei(b)er hofft, dass die Wetterprognose für Samstag, den 13. September nicht eintreffen wird. Denn die Prognose sagt Regen und das Veranstaltungsprogramm aber Wallersee-Wallfahrt. Vom Seehotel Winkler geht es um 08:30 Uhr los über Weng, Zell und Seebrunn zurück nach Neufahrn, wo gegen 16:30 Uhr die traditionelle Pilgersuppe den Abschluss bilden wird. Details hier.

Für den Sonntag, den 14. September sagt er etwas besseres Wetter an. Darauf hoffen natürlich die Greischbergers, findet doch ihr spätsommerliches (… die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt) Hoffest statt. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Einkaufsabend auf lateinamerikanische Art – Neumarkt am Wallersee tanzte

Gepostet am Aktualisiert am

Rote Teppiche, Holzböden und Stehtische vor den Geschäften sowie Luftballons an den Fassaden – schon am Freitagvormittag, den 1. August 2014, kündigten in der Flachgauer Stadt Neumarkt am Wallersee etwas an, was nicht Kirtag, nicht Erntedankfest oder Feuerwehrfest werden sollte.

Sogar die Sonne wurde neugierig und erschien aus ihrem südlichen Urlaubsquartier über der Hauptstraße der Stadt. Der Stadtschrei(b)er erinnerte sich, dass er etwas von einer „Fiesta Mexicana“ in Ankündigungen gelesen hatte, sah aber überall nur Plakate mit der Aufschrift „heiße Rhythmen, scharfe Preise“.

Sombreros, Saxophonklänge und mit Hauswänden Tanzende
Also, mexikanisches Gefühl kam nur ansatzweise auf, als Ursula Mayr-Siebler von der Musikschule MaySie aus ihrem Geschäft trat und einen ausladenden Sombrero trug. Den Rest des Beitrags lesen »