Johann Weyringer

Jakobspilger-Wein aus dem Weinviertel mit Weyringer-Etikett aus Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

Toni Wintersteller (links) und Hans Weyringer mit dem Originalbild, dem Jakobspilger-Wein und -Schnaps im Atelier in Neumarkt am Wallersee (Aufnahme Juli 2016)

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 2015 wurde der Salzburger Jakobsweg zehn Jahre alt. Aus diesem Grund gebar 2015 das Dreigestirn Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus), Toni Wintersteller (Pilger, Projektbegleiter) und Johann Weyringer (Künstler) einen Jakobspilger-Wein mit künstlerischem Etikett.

2015: zehn Jahre Jakobsweg(e) in Österreich Den Rest des Beitrags lesen »

Weyringer jubilierte mit zwei Engeln in der römischen Kirche Santa Maria dell‘Anima

Gepostet am Aktualisiert am

Hans Weyringer „jubilierte“ unter seinen beiden Engeln nach getaner Arbeit (Bildquelle: Johann Weyringer)

Am 18. März 2016 hatte ein mehrere Jahre dauerndes Projekt des Neumarkter Künstlers Hans Weyringer mit einer gut gelungenen Montage in der Kirche Santa Maria dell´Anima in Rom ihren Abschluss gefunden. An der Kircheneingangswand innen ist der erste Teil der neuen Wandgestaltung vollendet worden.

Papst Benedikt und Rektor Franz Xaver Brandmayr waren die Auslöser

Das Projekt in der Kirche Santa Maria dell‘Anima begann im Jahr 2010. Damals war der Neumarkter Pfarrer Dr. Michael Max gerade im Begriff nach Rom zu reisen und traf vor seiner Abreise Hans Weyringer. Dr Max wollte zum „Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima“, wo er einst studiert hatte. Vom Collegium eine Straße weiter, in der Via Santa Maria del Pace, befindet sich ein kleiner Palazzo. In diesem war Weyringer schon einmal selbst gewesen, das war 1981. Ihm hatte dieser Palazzo so gut gefallen, dass Weyringer meinte, das wäre ein Platz, wo er wohnen möchte. Dr. Max solle doch beim Portier des Palazzo fragen, „…wem die Hütte gehört“ (O-Ton Weyringer). Den Rest des Beitrags lesen »

Neues im Skulpturen-Park des Johann Weyringer

Gepostet am Aktualisiert am

Johann Weyringer Christusschrein
Zwischen Felsblöcken, in denen noch Kunstobjekte schlummern, steht nun der Christusschrein

Am nordwestlichen Abhang des Kühbergs in Neumarkt am Wallersee, einer Erhebung von immerhin 578 m ü. A., befinden sich das Atelier und der Skulpturen-Park des Neumarkter Künstlers Johann Weyringer. Seit einiger Zeit lagerten neben dem Atelier mächtige Steinblöcke. Im Frühling entstand dann in der Wiese ein Fundament. Der Stadtschrei(b)er rätselte: entsteht dort ein ‚Stonehenge‘ im Flachgau? Oder gar ein Opferaltar einer Schamanengruppe? Und so begab sich der Stadtschrei(b)er in die ‚Werkstatt‘ von Meister Weyringer, um den geheimnisvollen Vorgängen auf den Grund zu gehen. Den Rest des Beitrags lesen »

Neumarkt gratuliert mit einem „echten Weyringer“, der Ehrenbürger wird

Gepostet am Aktualisiert am

Johann Weyringer Neumarkt am Wallersee
Präsentierten das Motiv der neuen Grußkarte der Stadtgemeinde: von links: Bürgermeister DI Adi Rieger, Johann Weyringer und Michaela Stemeseder

Wer in Neumarkt am Wallersee heiratet, seine goldene oder diamantene Hochzeit feiert oder als Bürger sonst einen besonderen Ehrentag erlebt, erhält nun einen „echten Weyringer“. Der international bekannte Neumarkter Künstler Johann Weyringer hat eigens für diesen Zweck ein Motiv der Landschaft um Neumarkt gemalt und dieses aus Verbundenheit zu seiner Heimat der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Bilder von der Pressekonferenz unter diesem Link.

Ausdauer, Hartnäckigkeit und Berufung führten zum Ergebnis Den Rest des Beitrags lesen »