Johann Weyringer

Johann Weyringer. Momentaufnahmen eines Künstlers in seinem Atelier.  

Gepostet am Aktualisiert am

Johann „Hans“ Weyringer in seinem Atelier (Sommer 2020).

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 27. März 2021 | Ein Fenster des Ateliers öffnet sich. „Kim eina Stodschreiba, I muas da wos zeign“. Johann „Hans“ Weyringer hat den Neumarkter Stadtschrei(b)er beim Fotografieren am Rande seines Skulpturengartens in Neumarkt am Wallersee entdeckt.

Jeder Besuch eröffnet neue künstlerische Einblicke

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Dreifaltigkeit thront nun im Skulpturenpark des Künstlers Johann Weyringer

Gepostet am Aktualisiert am

Segnung der Dreifaltigkeitssäule von Johann Weyringer
Links beim Christusschrein wurde die Feldmesse zelebriert. Rechts, das rote Gebäude, ist das Atelier des Johann Weyringer.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 17. September 2020 | Erzengel-Michael-Säule, Mariensäule und seit Sommer 2020 nun auch die Dreifaltigkeitssäule – drei von fünf geplanten Skulpturensäulen stehen nun im Skulpturenpark des Neumarkter Künstlers Johann „Hans“ Weyringer. Am Sonntag, den 13. September 2020, fand ein Dankgottesdienst und die Segnung der Dreifaltigkeitssäule statt.

Die Feldmesse und Segnung

Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichem Wetter trafen gegen 10 Uhr vormittags die geladenen Gäste in dem neu gestalteten Skulpturenpark neben dem Atelier am Kühberg in Neumarkt am Wallersee ein. Den Rest des Beitrags lesen »

Ehrenbürger und Künstler Hans Weyringer feiert 70. Geburtstag

Gepostet am Aktualisiert am

Ehrenbürger und Künstler aus Neumarkt am Wallersee Johann Weyringer
Das Leben des Johann Weyringer

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 02. März 2019 | Im großelterlichen Gasthaus Strickner in Sighartstein erblickte Mag. Arch. Johann „Hans“ Weyringer am 02. März 1949 das Licht der Welt. Heute feiert der Tischlermeister und ausgebildete Architekt als vielseitiger Künstler seinen 70. Geburtstag.

„A wüda Hund“ sei er gewesen in seiner Sturm- und Drangzeit, erzählt Weyringer. Ausgedehnte Reisen führten ihn in alle Kontinente. Besonders Namibia faszinierte ihn, weshalb er es auch vier Mal bereiste. Die afrikanische Landschaft, ihre Tiere und die uralten Felsmalereien inspirierten den Künstler immer wieder zu neuen Kunstwerken. Den Rest des Beitrags lesen »

Die Geschichte des Grabstein-Marterls des Neumarkter Künstlers Johann Weyringer

Gepostet am Aktualisiert am

Peter Krackowizer: Johann Weyringer und sein Grabstein-Marterl &emdash; Weyringer_008
Hans Weyringer mit der „Magna Mater Austriae“ an jener Stelle, wo er seine eigene Grabinschrift zuvor graviert hatte.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 20. Mai 2018 | „Geh‘ her do Stodtschreiba“ rief Hans Weyringer in den Skupturengarten, wo gerade der Stadtschrei(b)er die neue Madonnenstatue auf der Granitwalze fotografierte. „Jetzt erzähl‘ ich dir von meinem eigenen Grabstein!“

„Magna Mater Austriae“ anstelle „Hier liegt Hans Weyringer begraben“ Den Rest des Beitrags lesen »

Salzburger Erzbischof segnete Mariensäule von Johann Weyringer

Gepostet am Aktualisiert am

Peter Krackowizer: Segnung der neuen Mariensäule von Hans Weyringer &emdash; Mariensaeule-084_Weyringer
Johann Weyringer (rechts) mit dem Stabführer der Werkskapelle der Papierfabrik Steyrermühl Christoph Fröhlich im Skulpturengarten.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 5. Mai 2018 | Am Freitagnachmittag, den 4.  Mai 2018, segnete der Salzburger Erzbischof Dr. Franz Lackner OFM die neu errichtete Marienstatue im Skulpturengarten des Neumarkter Künstlers Johann Weyringer.  Weitere Bilder von der Veranstaltung auf der Bilderplattform des Stadtschrei(b)ers.

Madonnenfigur auf Papierwalze
Den Rest des Beitrags lesen »