Kindersicherheitsolympiade am Wallersee: Dabei sein war alles trotz Wind, Regen und Gatsch

Gepostet am Aktualisiert am

Kindersicherheitsolympiade 2104 am Wallersee
der Polizeihubschrauber war stets von den Kindern umlagert

Wallersee-Ostbucht | 13. Mai 2014 | Besorgte Neumarkter Bürger dachten beim niedrigen Kreisen eines Polizeihubschraubers über der Wallersee-Ostbucht an ein Unglück. Doch Vizebürgermeister Jan Schierl, der gerade in der Stadt unterwegs war, beruhigte: der Polizeihubschrauber kam zum Bezirksfinale der „Kindersicherheitsolympiade Safety Tour 2014“, die am Dienstag, den 13. Mai 2014 am Wallersee stattgefunden hatte. Es war der Tag des Eisheiligen Servatius und dementsprechend war auch das Wetter.

250 Kinder aus 16 vierten Klassen von Volkschulen trafen sich am Wallersee
Schmunzelnd erzählte Schierl dann im Kreise der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee diese Anekdote, während die Feuerwehrmänner die Ausrüstung für eine Vorführung aufbauten. Etwa 250 Kinder aus 16 vierten Klassen von Volkschulen des Flachgaus sowie der beiden bayerischen Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land nahmen an dieser Saftey Tour in Neumarkt am Wallersee teil, die zum 15. Mal vom Salzburger Zivilschutzverband veranstaltet wurde.

Kindersicherheitsolympiade 2014 am Wallersee
immer zwei Mannschaften traten gegeneinander an

Bei Spiel und Spaß im olympischen Wettkampf wurden an verschiedenen Stationen spielerisch das Wissen über Notrufnummern, Sicherheitszeichen und das richtige Verhalten in Notfallsituationen überprüft. An anderen Stationen stellten die Schüler ihre Geschicklichkeit, Schnelligkeit und das gute Zusammenarbeiten in einem Team unter Beweis.

Wissen, Schnelligkeit und Teamgeist waren gefragt
Da stand zunächst einmal die Schnellraterunde „SAFETY – Das Spiel für Lebensretter“ am Programm. Gefragt waren die richtigen Antworten zum Thema Zivilschutz, Selbstschutz und richtiges Verhalten in Notsituationen. Und diese natürlich möglichst schnell. Beim Fahrradbewerb mit Notrufnummernspiel kämpften sich die Kinder auf der nassen, teilweise schlammigen Wiese des Strandbads Seeleben durch einen Parcours, mussten die richtigen Notrufnummern erkennen und aus der Wühlkiste heraussuchen. Dabei galt es verschiedene Hindernisse zu meistern. Beim Gefahrstoff-Würfelpuzzle baute unter Anweisung eines Baumeisters eine „Maurergruppe“ eine Wand mit einem Gefahrensymbol. Und beim Löschbewerb durfte gepumpt und mit viel Wasser zielgerecht gelöscht werden.

Kindersicherheitsolympiade 2104 am Wallersee
ein Suchhund der Polizei faszinierte mit seinem Können die Kinder

Reiten auf Haflinger, Suchhund-Vorführung und Regen von der Feuerwehr
Zwischendurch gab es eine Pause, die die Kinder wegen eines Wolkenbruchs – einer von mehreren an diesem Vormittag – in vom Bundesheer aufgestellten Zelten verbrachten. Dann zeigte sich die Sonne kurz, was die Feuerwehr zur Demonstration ihrer Windmaschine nutzte und dabei auch Wasser zerstäubte. Also wieder nichts Trockenes. Abseits, auf einem Waldweg, führten Soldaten des Tragtierzentrums Bataillon 6 die Kinder auf Haflinger-Pferden ein Stück des Weges. Als letzte Attraktion für die Kinder zeigte die Polizei eine Vorführung mit einem Polizeisuchhund. Der Moderator der Veranstaltung suchte dafür „ein sehr mutiges Kind“ und meinte wohl, es wird schwierig werden, ein solches zu finden. Doch da irrte er sich gründlich: ein vielstimmiger Schrei „ich“ ertönte. Und seine Ansage, dass der Hund auch Kinder riechen kann, die die Schule schwänzen, brachte ihm nur lustiges Lachen.

Kindersicherheitsolympiade 2014 am Wallersee
eine der beiden Volksschulklassen aus Neumarkt am Wallersee: die vierte Klasse aus Sighartstein mit ihrer Lehrerin Michaela Kreinbucher

Siegerehrung: nicht alle durften fotografiert werden und viele gingen etwas zu früh nach Hause
Zur Einstimmung auf die Siegerehrung sangen sie dann noch „ihr“ Lied. Zunächst wurden Altbürgermeister Dr. Emmerich Riesner für seinen bisherigen Einsatz für diese Veranstaltung und der amtierende Bürgermeister DI Adolf Rieger als Förderer der Veranstaltung vom Präsidenten des Salzburger Zivilschutzverbands, Hofrat Manfred Rothschädl, ausgezeichnet. Dann wurde es ernst und der Gedanke „dabei sein ist alles“ war für kurze Zeit wohl vergessen. Denn einer musste der Letzte sein, es war die Volksschule Eugendorf auf Platz 16. Da gab es schon lange Gesichter, aber, liebe Kinder: Euch habe ich dafür auch fotografiert! Die anderen nicht, na ja, vier andere Klassen schon auch. Aber ich hätte eh nicht alle fotografiert, da die Volksschulen Hof bei Salzburg, Henndorf am Wallersee und Anger (Bayern, Rupertiwinkel) den Fotografen keine Genehmigung gegeben hatten, ihre Kinder zu fotografieren. Den Hintergrund dieses Verbots erfuhren die Fotografen leider nicht. Dafür waren dann aber die Kinder der Volksschule Hof recht traurig. Sie belegten den vierten Platz, doch der offizielle Fotograf der Veranstaltung durfte keine Aufnahmen von ihnen mit Pokal und Urkunde machen. Lange Gesichter und eine fragende Lehrerin.

Nun ja, es war aber trotzdem für alle ein wohl lange in Erinnerung bleibendes Erlebnis, bei Regen, Sonnenschein und Wind einen Vormittag lang um olympische Ehren gekämpft zu haben. Nicht schön war es allerdings, dass, nachdem Platz zwei verkündet war, ein Teil der Kinder samt ihren Lehrern schon die Siegerehrung verließen und die Siegerklasse der Volksschule Henndorf am Wallersee recht allein auf der Wiese ihren Pokal entgegennahm.

Der neue Pächter des Seelebens, Harald Schütz, nahm die Radspuren in der Wiese und so manch kleines Schlammloch gelassen. Er setzt auf trockenes, warmes Wetter nach den Eisheiligen. Dann ist alles wieder grün, bis Ende Mai die Badegäste Einzug auf der Wiese halten.

Alle Bilder von mir von dieser Veranstaltung auf meiner zenfolio-Bilderplattform unter diesem Link.

Kindersicherheitsolympiade 2014 am Wallersee
gute Stimmung vor der Siegerehrung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s