Seewirt Seeleben in der Wallersee Ostbucht mit gut-bürgerlicher Küche

Gepostet am Aktualisiert am

noch wartet der Kiosk im Strandbad Seeleben auf seine heiße Zeit! Dahinter der Seewirt Seeleben

Salzburger Land | Wallersee | Neumarkt am Wallersee  | Das Wetter am Sonntag, den 1. Juni 2014, wechselhaft, die Terrasse des Seewirts Seeleben in der Neumarkter Ostbucht des Wallersees gut besucht, der Stadtschrei(b)er – wie immer – neugierig. Also besuchte er das seit Anfang Mai unter neuem Pächter, der Seewirt Wallersee GmbH, geführte Strandlokal.

Gutbürgerliche Küche und durchschnittliche Preise
Beim Betreten der Terrasse fallen einem gleich die neuen Tische und Stühle in ansprechendem Design auf und, ach wie heißt doch da das moderne Wort? Ja, richtig, die gemütlichen Sitzecken zum chill(en)!  Keine Klappsessel und so. Der Stadtschrei(b)er sah mindestens zwei Kellnerinnen herumschwirren und musste auch nicht lange warten, bis er nach seinen Wünschen gefragt wurde. Ja, es gibt sie wieder, die Bedienung im Seewirt Seeleben. Und keinen Ruhetag!

Seewirt Seeleben Strandbad Seeleben Wallersee Ostbucht
Im Seewirt Seeleben mit Blick hinaus aufs Strandbad Seeleben

Essen wollt‘ er nix, der Stadtschrei(b)er, aber die Speisenkarten (manche meinen, es hieße Speisekarte, aber da wäre ja dann nur eine Speise zu lesen oder?), also die Speisenkarten ließ er sich trotzdem bringen, zum Gustieren ohne dicker zu werden. Heute gab es als Tagesmenü Bärlauchcremesuppe, gegrilltes Rinderrückenfilet mit Spargel, Petersilienkartoffeln und Sauce Hollandaise um € 15,80. Apropos Mittagessen. Der Seewirt Seeleben bietet auch Mittagessen im Abo für Berufstätige an. Und während der Woche kostet das Mittagsmenü nur € 8,50.

Speckbrot sah der Stadtschrei(b)er um € 2,70 angepriesen, Suppen gibt es ab € 3,50 (Rindsuppe mit verschiedenen Einlagen),  einen Thunfischsalat kann man um € 7,20 haben und das Wiener Schnitzel vom Schwein oder der Pute mit Petersilienkartoffeln gibt es um € 12,50 – für den kleinen Hunger ein Paar Frankfurter mit Senf und Brot um € 3,60. Übrigens, auch Pizze (die Mehrzahl von Pizza) stehen auf der Speisenkarte.

Wer es süß mag kann zwischen 15 verschiedenen Eisspezialitäten wählen (ab € 3,50) oder eine „heiße Liebe“ oder Bananensplit (beides um je € 5,40) bestellen oder sich für einen Walderdbeerbecher um € 5,80 entscheiden.

Blick auf die Terrasse des Seewirts Seeleben

Man verdurstet nicht
Speisenkarte abschreiben macht durstig: um € 2,50 gibt es einen halben Liter Soda Zitron, der gespritzte Apfelsaft kostet € 3,20 und ist ebenfalls ein halber Liter. Für die Zipfer-Halbe frisch vom Fass berappt man € 3,60. Die Weinpreise beginnen mit € 2,60 fürs Achtel Weiß, das Viertel wird um € 5,20 angeboten und ein Viertel Gespritzter um € 2,80. Für Kaffeetrinker noch der Hinweis: es gibt mehrere Kaffees und ein Verlängerter kostet € 2,60.

So, genug der Zahlen und lange-Zunge-machen, was das Essen anbelangt. Der Seewirt bietet im „Trockenen“, also innen, rund 100 Sitzplätze und bei Schönwetter im Freien wohl auch so viele (der Stadtschrei(b)er hat sie nicht gezählt). Einen Seminarraum mit Video, Beamer, Leinwand und Flipchart für etwa 20 bis 25 Personen gibt es ebenfalls, verrät dem Stadtschrei(b)er dann noch Harald Schütz, dessen Tochter Marlene Wagner das Unternehmen am Wallersee führt. Ja, lieber Herr Schütz, und was machen Sie dann heute am Sonntag hier? Ja, schmunzelt er, der Vater (Hotelier) kann doch die Tochter nicht ganz alleine lassen…

Und was gibt es noch Neues dort unten beim Strandbad Seeleben?
Zutrittsarmbänder für die Strandbadgäste  soll es geben, mit Drehkreuz und so. Aber beim Lokalaugenschein am 1. Juni 2014 drehte sich noch kein Kreuz. Während der Stadtschrei(b)er noch darüber nachdachte, zwitscherte eine Bachstelze und dem Stadtschrei(b)er war fast so, als hörte er da eine Geschichte, weshalb das Drehkreuz noch nicht montiert ist.

Für die Unzertrennlichen, die Besitzer und ihre elektronischen Spielfreunde, gibt es kostenloses W-LAN. Für die, die nicht braun oder rot werden wollen, bietet der Seewirt die Möglichkeit, sich Sonnenschirme und Liegen gegen eine kleine Gebühr auszuleihen. An einer Lufttankstelle (ja Sachen gibt es!) kann man sein Schlauchboot klarmachen (erinnern wir uns? „Er hat ein knallrotes Gummiboot…“).

Genug für heute. Über Veranstaltungen in der Wallersee Ostbucht wird der Stadtschrei(b)er zu gegebenen Zeit gerne berichten. Und bis dahin: Schauen Sie doch mal beim neuen Seewirt vorbei.

und wenn jetzt dann endlich die Sonne auch in Neumarkt am Wallersee urlauben wird, beginnt auch hier die Sommersaison
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s