Kubanischer Kino-Sommer in Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

Anna Weyringer (mit blauer Bluse) und die Beschäftigen vom Arcushof.

Salzburger Land | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 17. Juli 2019 | Am 16. Juli 2019 fand im Foyer des Festsaals von Neumarkt am Wallersee. mit „Candelaria – Ein kubanischer Sommer“ wieder ein Sommerkinoabend statt. Der Erlös kommt dem Arcushof in Neumarkt-Haslach zugute, der auch für Essen und Trinken sorgte. Veranstaltet wurde der Abend vom Frauentreff Neumarkt unter Leitung von Anna Weyringer.

Zehnjähriges Sommerkino-Jubiläum

Zum zehnten Mal organisierte der Frauentreff einen Sommer-Kinoabend in Neumarkt am Wallersee für einen guten Zweck. Ab 20 Uhr boten die Beschäftigten des Arcushofes, einer sozialpädagogischen Arbeitsgemeinschaft im Neumarkter Ortsteil Haslach, regionale und selbstproduzierte Schmankerl vom eigenen Hofladen zum Verkauf an.

Begrüßt wurden die Besucher von Mitarbeitern des Arcushofes  mit einem Willkommensgetränk. Während Karl Weyringer an der „Abendkasse“ noch eifrig die Eintrittsspende von sechs Euro einsammelte, begrüßte Anna Weyringer die wohl an die 100 Besucher. Als Vorspann zum Film wurde ein kurzer Werbefilm über den Sponsor des Abends, die Gärtnerei Moder in Seekirchen am Wallersee, gezeigt.

Anna und Karl Weyringer

Zum Film: Kuba 1994

Dieser Film erzählt die Geschichte des älteren Liebespaares Candelaria und Victor Hugo zu Zeiten des Handelsembargos auf Kuba. Während sie sich ihrem Lebensende unaufhaltsam nähern, entdecken sie dank einer Videokamera ihre Liebe und Leidenschaft füreinander wieder. Durch die Linse der Kamera nimmt Victor seine Frau zum ersten Mal seit Jahren wieder richtig wahr, bis ihm das Gerät plötzlich gestohlen wird. Auf der Suche danach begeben sich die beiden auf unbekanntes Territorium.

Vollmond mit partieller Mondfinsternis

Als der Film gegen 22:30 Uhr zu Ende war, konnten die Besucher auf ihrem Weg nach Hause bereits einen leicht verdunkelten Mond am sternenklaren Himmel über Neumarkt sehen. Später, um 23:32 Uhr lagen zwei Drittel der Mondscheibe dann im Kernschatten der Erde. Um 01:00 Uhr am 17. Juli endete die Finsternis. Gut zu sehen war auch der Jupiter und für wenige Minuten erschien klar erkennbar die internationale Raumstation (englisch International Space Station, kurz ISS) am Himmel.

Weitere Bilder unter diesem Link.

 

Kulinarisches zubereitet von Beschäftigten des Arcushofs.
Die P´partielle Mondfinsternis über Neumarkt um etwa 23:30 Uhr.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.