Das neue „Haus der Vereine“ in Neumarkt am Wallersee entsteht

Gepostet am Aktualisiert am

Abriss des alten Gebäudeteils, Stand 3. Februar 2022

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | 3. Februar 2022 | Ende Jänner 2022 hatte die Gemeindevertretung in Neumarkt am Wallersee das Budget für das Jahr 2022 sowie den mittelfristigen Finanzplan der nächsten fünf Jahre beschlossen.  Zu den wichtigsten Vorhaben im kommenden Jahr zählt der Neubau des “Hauses der Vereine” im Schulzentrum mit einem Investitionsvolumen von rund fünf Mio. Euro.

Drei Neumarkter Vereine und ihre bisherigen Heimstätten

Die Musiker der Trachtenmusikkapelle haben ein Vereinshaus neben dem Statzenbach.  1939 wurde die dort befindliche Baracke von der Gemeinde erworben. Später hatten darin die praktischen Ärzte Dr. Knapp und Dr. Josef Ivo Tinzl (* 1918; † 2018) ihre Ordinationen. 1976 wurde dann das heutige Musikerheim eröffnet. Also auch schon ein nicht mehr taufrisches Gebäude, das den heutigen Anforderungen entspricht.

Der Heimatverein Edelweiß fand 1983 in einem Erweiterungsbau des Kindergartens, der bereits von  2020 bis 2021 als „Kinderstadt“ neu errichtet wurde, seine Heimstätte.  Und die Bürgergarde ist seit 1992 im Keller des ehemaligen Moserbräuhauses oberhalb des Sportplatzes untergebracht.

Modell des „Hauses der Vereine“

Nach Neubau der „Kinderstadt“ jetzt Neubau „Haus der Vereine“

Nun können sich die drei Vereine auf eine neue Heimstätte freuen. Im Sommer 2020 wurde für den Neubau der „Kinderstadt“, dem Kindergarten im Stadtzentrum von Neumarkt am Wallersee, ein Teil des alten Gebäudekomplexes abgerissen. Darin waren Teile des Kindergartens und die Räume des Heimatvereins untergebracht. Im Herbst 2021 ging die „Kinderstadt“ in Betrieb und im Jänner nahm die Stadtgemeinde den Abriss des restlichen in Angriff. Dort waren früher der städtische Bauhof und das Fernheizwerk unterbracht. Der Bauhof übersiedelte auf ein ehemaliges Firmengelände an der Pfongauer Straße, das Fernheizwerk wurde an der Bahnhofstraße neu errichtet.

Begegnungszone zwischen Haus der Vereine und Kinderstadt

Der Baustart für das „Haus der Vereine“ ist im Frühjahr 2022 geplant, das Haus soll in einem Jahr bezugsfertig sein. Aus dem Architekturwettbewerb ging das Salzburger Büro ‚dunkelschwarz‘ hervor (soll aber nicht die Gebäudefarbe werden hofft der Stadtschreiber). Geplant ist ein Gebäude in Hybridbauweise mit einem besonders hohen Holzanteil. Nur das Kellergeschoß sowie der Stiegenhaus-, Lift- und Sanitärkern werden in Betonbauweise errichtet.

Hier soll nach Fertigstellung des Neubaus die Begegnungszone entstehen.

Das neue Haus der Vereine bietet den Gruppen auf rund 1 000 Quadratmetern Nutzfläche genügend Raum für gemeinsame Aktivitäten, Besprechungen, Musikunterricht und Proben sowie vieles mehr. “Außerdem wird ein teilbarer Vereinssaal als Multifunktionsraum nach Bedarf für alle Neumarkter Vereine nutzbar sein. Im Zentrum steht zudem eine gemeinsame Platzgestaltung als Begegnungszone zwischen dem Haus der Vereine und der im Vorjahr neu eröffneten Kinderstadt”, erklärt Bürgermeister Rieger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..