Nebelbank – fünf Künstler stellen in Neumarkt am Wallersee aus

Gepostet am Aktualisiert am

Nebelbank Ausstellungseröffnung in Neumarkt am Wallersee
von links Ingrid Weydemann MAS (Museumsleiterin), Oliver Riedel, Victoria Vinogradova, Paul Robas und Thomas Thyrion (mit sechs Monate altem Sohn von seiner Lebensgefährtin Victoria Vinogradova)

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Irgendwann werden sie vielleicht sagen: ja, im Museum in der Fronfeste hatten wir auch ausgestellt und irgendwann werden wir hier in Neumarkt vielleicht sagen: ja, dieser weltberühmte Künstler hatte auch einmal bei uns ausgestellt. Die Rede ist von

Fünf Künstlern von der Akademie für bildende Künste Wien

Nebelbank
Oliver Riedel

Nämlich Oliver Riedel aus Salzburg, Paul Robas aus Baia Mare in Rumänien, Anna Maria Tatu ebenfalls aus Rumänien, Thomas Thyrion aus Belgien und Victoria Vinogradova aus Wologda in Russland. Die letzten beiden Künstler sind auch privat ein Paar und brachten ihren sechs Monate alten Sohn zur Veranstaltungseröffnung im Museum in der Fronfeste am 24. November 2016 mit.

Nebelbank
Paul Robas

Oliver Riedel, Jahrgang 1990

Er beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit den Gegenständen und Gegebenheiten des täglichen Lebens. Dabei nimmt er Dinge aus ihrem gewohnten Zusammenhang und ordnet sie wieder neu, um die Sache tatsächlich „sehen“ zu können.

Nebelbank
Thomas Thyrion

Paul Robas, Jahrgang 1989

500 Zeichnungen fertigte er im Laufe des Sommers 2016 in Rumänien und in Wien an. Wie ein Wandteppich hängen seine Zeichnungen im Museum. Ob er da ein Thema dafür gewählt hätte, werde er immer wieder gefragt. Doch dem ist nicht so – sie wurden vom Künstler wahllos zusammengestellt.

Thomas Thyrion, Jahrgang 1983

Düster seien sie, die Werke von Thyrion, meinte Ingrid Weydemann MAS auf den ersten Blick. Thyrion erklärte, er belebe seine Werke. Ein wie alt aussehendes Bild zeigt doch Neues. Zitat: „Ich vermute, dass die Realität so ist. Unerwartet. Für mehr Überraschung als wir es sein lassen.“

Nebelbank
Victoria Vinogradova

Victoria Vinogradova, Jahrgang 1987

Ihre Bilder seien eigentlich Objekte, die sie als Skulptur-Architektur-Modelle verstehe. Manchmal arbeitet sie an mehreren Objekten gleichzeitig, manchmal kehrt sie nach langen Pausen wieder zum Bearbeiten eines Werkes zurück. Sie druckt oft auf einem Blatt mehrere unterschiedliche Motive.

Anna Maria Tatu, Jahrgang 1981

Sie musste sich zur Eröffnung der Ausstellung entschuldigen. „ Architektur als Container der Erzählung. Architektur als Erinnerung. Wie wir uns an Räume erinnern. Wie Räume sich erinnern.“ So ein Auszug ihrer Arbeitsbeschreibung im Ausstellungsheft.

 

Die Ausstellung ist zu sehen

Donnerstag 1., 8., 15. und 22. Dezember 2016 jeweils von 10 – 12 Uhr
Freitag 2., 9. und 16. Dezember 2016 jeweils von 14 – 17 Uhr
nach Voranmeldung für Gruppen, Workshops, Führungen
Ingrid Weydemann MAS, Telefon: (06 60) 738 98 34, E-Mail: museum@neumarkt.at

Alle Bilder von der Ausstellungseröffnung auf meiner Bilderseite unter diesem Link.

Nebelbank

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s