Neumarkt gratuliert mit einem „echten Weyringer“, der Ehrenbürger wird

Gepostet am Aktualisiert am

Johann Weyringer Neumarkt am Wallersee
Präsentierten das Motiv der neuen Grußkarte der Stadtgemeinde: von links: Bürgermeister DI Adi Rieger, Johann Weyringer und Michaela Stemeseder

Wer in Neumarkt am Wallersee heiratet, seine goldene oder diamantene Hochzeit feiert oder als Bürger sonst einen besonderen Ehrentag erlebt, erhält nun einen „echten Weyringer“. Der international bekannte Neumarkter Künstler Johann Weyringer hat eigens für diesen Zweck ein Motiv der Landschaft um Neumarkt gemalt und dieses aus Verbundenheit zu seiner Heimat der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Bilder von der Pressekonferenz unter diesem Link.

Ausdauer, Hartnäckigkeit und Berufung führten zum Ergebnis

Aquarell mit Japantusche auf Papier, das er 2015 in der Größe 76,6 x 105,2 cm

„Schon kurz nach meiner Angelobung als Bürgermeister“ (Anm. 25. April 2014) sei er zu Johann Weyringer gegangen, erzählte DI Adi Rieger, und wollte ihn um ein Motiv für eine Grußkarte bitten. „Es war genau einen Tag nachher“ warf der Künstler schmunzelnd ein und nicht ein bereits vorhandenes Motiv sollte es werden. Der Künstler suchte sich ein neues, dafür geeignetes Motiv aus. Er fand es in der Flachgauer Hügellandschaft mit dem Alpenpanorama im Hintergrund, das er von Lengroid aus malte. Bei dem Original handelt es sich um ein Aquarell mit Japantusche auf Papier, das er 2015 in der Größe 76,6 x 105,2 cm schuf.

Hartnäckig sei er gewesen, der Bürgermeister, erzählte Weyringer, und ein Durchhaltevermögen bewies er. Denn bis alles technisch so passte, wie es sich der Künstler vorstellte, verging einige Zeit. Auch der Junior der Neumarkter Druckerei, Simon Herzog, gab sein Bestes bei der Produktion der Karten. Ja, die Berufung zum Malen „hat mir der Himmelvater gegeben, sagen wir es, wie es ist, und es soll ja für die Menschen sein“ erläuterte Weyringer seine Bewegunggründe. Er habe ein sehr intensives Heimatgefühl und habe sich daher für dieses Motiv entschieden. Der Flachgau, so Weyringer, lebt von seiner Hügellandschaft und dem Panorama der Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen.

Johann Weyringer (links) erläutert Bürgermeister DI Adi Rieger das Motiv

Botschafter der Glückwünsche – Adi Rieger

So zwischen 25 bis 30 Geburtstage und besondere Anlässe gäbe es monatlich in der jungen Stadt im Flachgau, zu denen Bürgermeister Adi Rieger Glückwünsche verschickt. Dazu kommen nochmals etwa zehn bis 15 persönliche Besuche von ihm. Mit dem wunderbaren Motiv des Künstlers Johann Weyringer erhalten in Zukunft jene Jubilare nun einen „echten Weyringer“, quasi in limitierter Auflage – weil ja nur Jubilare in dessen Genuss kommen. Ja, und die erste Karte erhielt – posthum – Tochter Julia von Adi Rieger. Sie hatte am 14. Mai 2016 in Neumarkt am Wallersee geheiratet.

Als der Künstler von seiner Ehrenbürgerschaft vernahm…

Johann Weyringer wird mit der Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet

Im Rahmen der Pressekonferenz überraschte Bürgermeister Rieger mit der Information, dass vor kurzem der Gemeinderat einstimmig beschlossen hatte, Johann Weyringer mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Neumarkt am Wallersee auszuzeichnen. Die offizielle Feier findet dann im Herbst statt. „Tatsächlich einstimmig?“ fragte Weyringer beim Bürgermeister nach. Ja, einstimmig, so Adi Rieger.

Rechts das Bild eines der Lieblingsblicke in Neumarkt am Wallersee von Johann Weyringer: der Wallersee „flach von der Maierhofstraße“ gesehen

Welcher Blick in Neumarkt ist des Meisters Lieblingsblick?

Aufgewachsen im Gasthaus Strickner in Sighartstein, damals Köstendorf, heute Teil der Stadt Neumarkt am Wallersee („früher antwortete ich auf die Frage nach meinem Heimatort immer mit Sighartstein“, O-Ton Weyringer), später in Wien gelebt, zog es den Künstler aber dann doch wieder in seine Heimat am Wallersee zurück. Und der Wallersee „von der Maierhofstraße aus ganz flach gesehen“, zählt zu den Lieblingsmotiven in der Heimatstadt Weyringers.

Hat der neue Ehrenbürger noch ein ungemaltes Wunschmotiv? Ja, hat er: den reizvollen Blick vom Wierer hinunter ins Wenger Moor in Richtung Pragerfischer.

und dann noch ein letztes Mal für die Presse
die verschiedenen Gruß- und Postkarten mit dem Motiv von Johann Weyringer
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s