Die neue Liebe (fast) aller Neumarkter Männer heißt „RLFA 2000 Tunnel“

Gepostet am Aktualisiert am

Freiwillige Feuerwehr Neumarkt am Wallersee RLFA
So jung und schon 16 Tonnen schwer: das neue RLFA 2000 Tunnel der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Heute hatte der Neumarkter Stadtschrei(b)er seine erste Begegnung mit der neuen, gut 16 Tonnen schweren „Flamme“ aller Männerherzen in Neumarkt am Wallersee. Na ja, zumindest aller Herzen der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Denn die Freiwillige Feuerwehr von Neumarkt hatte vor wenigen Tagen ihr neues Rüstlöschfahrzeug übernommen. Heute Abend war Fototermin.

Vierter von links OFK Herbert Maderegger, rechts von ihm Bürgermeister Adi Rieger und Vizebürgermeister Michael Perkmann
Vierter von links OFK Herbert Maderegger, rechts von ihm Bürgermeister Adi Rieger und Vizebürgermeister Michael Perkmann

Tunneltauglich ist es, das „RLFA 2000 Tunnel“

Ortsfeuerwehrkommandant, nein, das muss ja heißen Stadtfeuerwehrkommandant Herbert Maderegger, strahlte mit den Scheinwerfern um die Wette. 290 PS bewegen den Mercedes Atego 1629, der beim Linzer Feuerwehrausrüster Rosenbauer seine „Zutaten“ erhielt erzählte er dem Stadtschrei(b)er. So macht die Ausrüstung für sieben Pressluftatmer das Fahrzeug tunneltauglich – alle Insassen des Fahrzeuges können sich mit Pressluft bei Tunneleinsätzen versorgen. Der Henndorfer- und der Straßwalchner Umfahrungstunnels zählen ja zu den Einsatzgebieten der Neumarkter Feuerwehr.


Seilwinde barg bereits einen Pkw

Dann verfügt das RLFA über einen 2.000-Liter-Löschwassertank für Erstlöschung am Einsatzort. Ein Wasserwerfer am Dach kann vom Fahrzeuginneren aus bedient werden. Eine Seilwinde mit einem 60 Meter langen Seil hat eine Zugkraft von fünf Tonnen. Diese kam übrigens schon einen Tag nach Indienststellung zum Einsatz. Ein Fahrer eines Pkw erlitt in der Neumarkter Ortschaft Matzing einen epileptischen Anfall, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam erst in einem Garten zum Stehen. Aus diesem barg dann die Feuerwehr mit dem neuen RLFA den Pkw.


Viel Geld für lebensrettendes Fahrzeug

Doch zurück zur neuen Liebe der Neumarkter Feuerwehr. Rund 450.000 Euro kostete das Fahrzeug. Die Finanzierung erfolgte mit 190.000 Euro vom Salzburger Landesfeuerwehrverband, 50.000 Euro Eigenmittel der Feuerwehr Neumarkt, einer Förderung von rund 15.000 Euro für Geräteausrüstung und rund 195.000 Euro steuerte die Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee dazu bei.

Am Abend des 31. Oktober 2016 trafen sich der Bürgermeister DI Adi Rieger, Vizebürgermeister Michael Pergmann, Ortsfeuerwehrkommandant Herbert Maderegger sowie weitere Mitglieder der Feuerwehr zu einem Fototermin mit ihrer neuen Liebe.

Alle Bilder des Fototermins auf des Stadtschrei(b)er Pressebilder-Plattform unter diesem Link.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s