Wald

Immense Waldschäden im Steinbachtal

Gepostet am

Links stand ein Hochstand an der Straße. Der Wald besteht de facto nicht mehr.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 11. Juli 2021 | Nach einem schweren Hagelunwetter am Abend des 22. Juni 2021, das über den Norden des Flachgaus hinweg zog, bot sich im Steinbachtal (zwischen Agspalterer in Wertheim und Kienberg in Neufahrn) in Neumarkt am Wallersee ein Bild der Verwüstung. Teile des Waldes waren vernichtet, bei einem Lokalaugenschein am 10. Juli 2021 lag bereits sehr viel Holz geschlichtet am Straßenrand und in den Wäldern waren an mehreren Stellen Forstarbeiter mit Rodungsfahrzeugen tätig. Die Straße war am 10. Juli offiziell noch gesperrt, doch fuhren einige Fahrzeuge trotzdem.

Gefühlt ein Viertel des Waldbestandes ist kaputt

Den Rest des Beitrags lesen »

Waldschäden nach Hagelunwetter

Gepostet am Aktualisiert am

Nach einem schweren Hagelunwetter am Dienstagabend, den 22. Juni 2021, war am Tag darauf die Straße von Wertheim nach Kienberg-Berg in Henndorf wegen umgestürzter Bäume gesperrt. Aufnahme 23. Juni 2021

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 23. Juni 2021 | Das Hagelunwetter gestern Abend, Dienstag, 22. Juni 2021, richtete große Schäden in den Wäldern zwischen Wertheim in Richtung Jägerwiese („Steinbachtal“) an. Die Straße ist derzeit gesperrt und unpassierbar!

Petes Wetterstation am Breinberg registrierte 50 Liter (!) pro Quadratmeter Regen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch.

Die Salzburger Landeswarnzentrale meldete am Mittwoch um 05:33 Uhr diese Abschluss-Statistik: Unwetter Flachgau – 18 Feuerwehren bei 152 Einsatzstellen mit 583 Mitgliedern bis 02:00 Uhr im Einsatz; hauptbetroffene Gemeinden: Elixhausen, Hallwang, Seekirchen am Wallersee, Henndorf am Wallersee, Straßwalchen und Neumarkt am Wallersee.

Wintermärchen ohne Schnee oder doch mit Schnee in den Neumarkter Bergen

Gepostet am Aktualisiert am

Vom Wind geformte Eisgebilde

Den vorletzten Tag im Monat nimmt der November 2014 zum Anlass darauf hinzuweisen, dass er einst „Wintermonat“, „Nebelung“ oder „Windmond“ genannt wurde. Vorbei sind die milden Temperaturen, das Thermometer zeigt um 13 Uhr ein Grad über Null.

Lässt man in der Flachgauer Stadt am Land, Neumarkt am Wallersee, den stillen Sighartsteiner Weiher hinter sich und fährt bergwärts gegen Sommerholz so kommt man nach Kollmannroid durch einen Wald. An dessen Ende steht rechts ein schmucker Bauernhof, die Straße wendet sich nach links und verläuft einem Waldrand entlang. Der Nebel hängt hier oben auf etwa 700 Meter über dem Meeresspiegel tief über Wald und Felder, der Blick fällt auf ein noch immer sattgrünes Feld. Doch daneben, das niedrige Nadelgehölz, zeigt einen winterlichen Schmuck. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsatz der FF Neumarkt am Wallersee: Unbekannte zündeten Autoreifen im Wald an

Gepostet am Aktualisiert am

Freiwillige Feuerwehr Neumarkt am Wallersee
Löschangriff der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee im Wald im Stadtzentrum

Kurz nach 15 Uhr am Mittwoch, den 2. Juli 2014, heulten die Sirenen der Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee auf. Um 15:15 Uhr erschienen im oberen Teil der Sportplatzstraße das Fahrzeug der Einsatzleitung und ein Löschfahrzeug. Aus einem kleinen Waldstück oberhalb der Gartenstraße im Bereich der Haslauer-Villa hinter einem Bauernhof stieg schwarzer Rauch auf.

Ein Autoreifen wurde in Brand gesteckt Den Rest des Beitrags lesen »