Todesfall

OSR Ludwig Gishamer, Gründungsmitglied des Ruperti-Stadtfests Neumarkt, im 76. Lebensjahr verstorben

Gepostet am Aktualisiert am

Gertraud und Ludwig Gishamer 2015 bei einer Feier anlässlich 25 Jahre Lions Club Neumarkt Straßwalchen im Stadtfestsaal.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 23. Februar 2022 | Einer der vier Gründungsmitglieder des Ruperti-Stadtfests von Neumarkt am Wallersee, Oberschulrat Ludwig Gishamer (* 4. März 1946) starb am 20. Februar 2022 kurz vor seinem 76. Geburtstag.

Ein Rückblick auf sein Leben

Ludwig Gishamer maturierte 1967 an der Lehrerbildungsanstalt Salzburg und unterrichtete von 1967 bis 1970 an der Volksschule Thalgau. Von 1984 bis zu seiner Pensionierung 2006 war er Direktor der Polytechnischen Schule Neumarkt. Er leitete 32 Jahre (bis 2015) die Zweigstelle der Volkshochschule in Neumarkt. Sein Bruder war Georg Gishamer‎ (* 1956; † 2017).

Den Rest des Beitrags lesen »

Hilde Enzinger im 78. Lebensjahr verstorben

Gepostet am Aktualisiert am

Hier gratulierte Hilde Enzinger Bürgermeister Adi Rieger zu seinem 50. Geburtstag im Februar 2018 (Archivbild Peter Krackowizer)
Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 3. August 2018 | Hilde Enzinger (* 1941; † 1. August 2018), die Gründerin und Ehrenobfrau des Sozialdienstes von Neumarkt am Wallersee, ist Anfang August 2018 verstorben.

Gemeinsam mit einer größeren Gruppe hatte Hilde Enzinger, unterstützt von ihrem Mann Altbürgermeister Ing. Hans Georg Enzinger, der damals Bürgermeister war, seit Jänner 1987 den Sozialdienst gegründet und seither, also fast 28 Jahre, geleitet. Für ihre Verdienste wurde Hilde Enzinger bereits 2010 mit dem Ehrenzeichen der Stadtgemeinde in Gold ausgezeichnet, bei der Jahreshauptversammlung des Sozialdienstes Neumarkt am 2. Dezember 2014 im Gasthof Gerbl wurde sie einstimmig zur „Ehrenobfrau“ ernannt.

Der Neumarkter Stadtschrei(b)er möchte sein Mitgefühl den Angehörigen gegenüber zum Ausdruck bringen.