Museum in der Fronfeste

Wein, Weib und was für ein Gesang! Applaus für die Frauen in der Fronfeste in Neumarkt!

Gepostet am Aktualisiert am

Doris Kirschhofer Museum in der Fronfeste
Doris Kirschhofer mit ihrem Akkordeon (Bildquelle: Ingrid Weydemann)

Salzburger Land | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | In einem ehemaligen Gefängnis trafen sich Frauen zur Nachfeier des internationalen Frauentags. Mit von der Partie war die Welser Ausnahmekünstlerin Doris Kirschhofer, die „unheimlich“ faszinierte. Lucullus, der Gourmet, kam aus der Römer-Abteilung im ersten Stock herunter und war in Form eines unwiderstehlich gut schmeckenden Buffets von Mia Posch zu Gast. Das Museum in der Fronfeste in Neumarkt am Wallersee war am Montagabend, den 9. März 2015, fest in weiblichen Händen. Nicht ganz, wie sich herausstellte.

Das Flair eines Varietétheaters hielt für Stunden Einzug in die alten Mauern
Neben dem Neumarkter Stadtschreiber wagte sich noch ein männlicher Neumarkter unter die feiernde Weiblichkeit. Schon beim Betreten des Raumes fiel der Blick des Stadtschreibers auf eine rothaarige Frau, die in ihrem orange-roten, leicht glitzernden Rock einen Hauch von Circus-Varieté-Flair ausstrahlte. Der Stadtschreiber sollte sich in seiner Vermutung nicht irren. Den Rest des Beitrags lesen »

Er-Frau-liches am internationalen Frauentag in Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

beim Blick in Wencke Wäsche ist nicht nur der Stadtschreiber errötet sondern auch sein Bild

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Im Nordosten des Flachgaus gab es „Applaus für die Frauen“, in Neumarkt am Wallerse die Vernissage einer Bilderausstellung unter dem Motto „Na typisch – aus dem Augenwinkel, Fotomotive im Blickpunkt – die bildhafte Sprache der Frauen“ und Tamara eröffnete ihr „Mode & Tracht“-Geschäft. Der internationale Tag der Frau fand in Neumarkt am Wallersee schon am Freitag, den 6. März und Samstag, den 7. März 2015, damit die Frauen am eigentlichen internationalen Frauentag, am Sonntag, den 8. März, sich ihren Männern widmen konnten.

Traditionsmodenhaus Scheidler unter neuen Besitzern wieder eröffnet
Violette Teppiche lockten Passanten in typisch weibliche Geschäfte. Die Farbe Violett steht für das Modische, die Magie, die Phantasie, aber auch für die Eitelkeit und die Untreue. Violett ist die Farbe des Feminismus und symbolisiert den Anspruch der Frauen auf die Gleichheit von Frauen und Männern sowie für Macht. An diesem Tag der Frau war also nichts dem Zufall überlassen, nicht einmal die Farben. Den Rest des Beitrags lesen »

Bürgermeister Adi Rieger blickte in Kristalle – Sonderausstellung in der Fronfeste in Neumarkt am Wallersee bis 16. November 2014

Gepostet am Aktualisiert am

Kristalle Kunstwerke der Natur
die Schüler der Klasse 2b der Volksschule Neumarkt mit (ganz hinten von links) Bürgermeister von Straßwalchen Fritz Kreil, Bürgermeister von Neumarkt am Wallersee DI Adi Rieger, Lehrerin VOL Dipl. Päd. Christiane Eder, Museumsleiterin Ingrid Weydemann MAS, eine Mitarbeiterin des Museums (verdeckt), Wissenschaftskommunikator Dr. Robert Krickl und der Direktor der HBLA Neumarkt am Wallersee Mag. Norbert Leitinger

Was ist ein Kristall, ein Mineral, ein Gestein? Wie sind sie aufgebaut? Welche Symmetrie, Formensprache und Bauprinzipien verwendet die Natur? Wo begegnen uns diese Materialien im Alltag?

Kristalle Kunstwerke der Natur
Blick auf die Kristallstruktur des Beryll, einem Mineral

Wanderausstellung, wie einst das Sattler-Panorama Salzburgs
Fragen über Fragen, die Wissenschaftskommunikator aus Leidenschaft, Dr. Robert Krickl, während der Dauer der Wanderausstellung „Kristalle, Kunstwerke der Natur“ im Museum in der Fronfeste in Neumarkt am Wallersee gerne beantwortet. Wie einst der Maler Johann Michael Sattler mit seinem berühmten Sattler-Panorama von Salzburg durch Europa tourte (es war dies wohl die erste internationale Fremdenverkehrswerbeaktion für Salzburg), so ist Dr. Krickl seit Anfang April 2014 noch bis Mitte Dezember des Jahres mit seiner Ausstellung anlässlich des von der UNESCO ausgerufenen „Jahres der Kristallographie“  unterwegs. Wobei er betont, dass die Künstler, die er zeigt, alle aus der Natur stammen.

Von heute Freitag (noch bis 17 Uhr), morgen Samstag, bis übermorgen, Sonntag, 16. November 2014, erzählt Dr. Krickl Interessierten über die Geheimnisse der Welt der Kristalle. Den Rest des Beitrags lesen »

Museum in der Fronfeste erhielt zum dritten Mal das Österreichische Museumsgütesiegel verliehen

Gepostet am

Österreichisches Museumsgütesiegel Ingrid Weydemann Museum in der Fronfeste
Österreichisches Museumsgütesiegel Verleihung 2014: Dritte von rechts in der ersten Reihe ist Ingrid Weydemann MAS vom Museum in der Fronfeste, Neumarkt am Wallersee (Photo-Credits:Cornelia Hefele, corneliahefele.com )

Bregenz | Neumarkt am Wallersee |  Im Rahmen des 25. Österreichischen Museumstages in Bregenz fand am 10. Oktober 2014 die jährliche Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels statt. Dabei erhielt Ingrid Weydemann MAS für das Museum in der Fronfeste in Neumarkt am Wallersee als eines der wenigen Museen in Österreich zum dritten Mal das Österreichische Museumsgütesiegel verliehen. Den Rest des Beitrags lesen »

Zwei Heilige, vier Initiatoren und Neumarkt am Wallersee ergeben 30 Jahre Rupertistadtfest

Gepostet am Aktualisiert am

Rupertistadtfest Neumarkt am Wallersee
Junger Musikant im Festumzug

Also, das war so: vor 30 Jahren, 1985, hatte der damalige Neumarkter Bürgermeister Hans-Georg Enzinger die Idee, am Ruperti-Tag ein Fest für alle Vereine, die Unternehmen, Landwirte und Bewohner der damaligen Marktgemeinde zu organisieren. Mit Ludwig Gishamer, Karl Lettner und Hermann Scheidler sen. hatte er begeisterte Mitstreiter und so fand am 24. September 1985 erstmals ein Ruperti-Fest in Neumarkt am Wallersee statt.

Rupert von Worm auf Besuch bei Nikolaus von Myra
Anfangs fand dieses Fest noch tatsächlich am Gedenktag an den Salzburger Landespatron, den Rupert von Worms, am 24. September statt. Denkwürdig das Jahr 2000. Da wurde Neumarkt am Wallersee am 24. September zur Stadt erhoben und aus dem Marktfest wurde das Stadtfest. Nachdem aber der Rupertitag irgendwann einmal seinen Feiertagsstatus verloren hatte, verlegte man das Fest an den Samstag um den 24. September. Denkwürdig auch die Jubiläumsveranstaltung 2014, denn da kam doch tatsächlich Rupert von Worms nach Neumarkt am Wallersee zu Besuch. Na ja, natürlich nur in Form einer lebensgroßen Abbildung auf einem der Festumzugswagen. Den Rest des Beitrags lesen »