Motorradrennen

die Neumarkter Motorradrennfahrerlegende Rudi Thalhammer feiert heute 80. Geburtstag

Gepostet am Aktualisiert am

 Rudi Thalhammer Arthur Fenzlau Motorradrennen
Rudi Thalhammer am Start beim 1. Mai Rennen 1965 (Bildquelle: http://www.technischesmuseum.at/motorsport-in-oesterreich, Fotograf: Arthur Fenzlau)

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | Österreich | Das Schild mit der Aufschrift „noch 1 Minute bis zum Start“ wird in die Höhe gehalten, Rudi Thalhammer richtet sich seine Brille am Sturzhelm und geht in die Anschiebposition. Die Startflagge fällt, Sekundenlang herrscht absolute Stille, dann setzen dröhnend und hämmernd die Motoren ein. Rudi Thalhammer zieht unter der Lieferinger Brücke in Richtung Klesheim mit dem Feld dahin. So erlebte Ihr Neumarkter Stadtschrei(b)er den Rudi Thalhammer als Achtjähriger beim „Großen Preis für Motorräder“ 1965 auf der Autobahnrennstrecke Salzburg-Liefering.

Rudolf Thalhammer kam 1. Februar 1935 in Wertheim, damals Gemeinde Köstendorf, heute Neumarkt am Wallersee, zur Welt
Schon als 18-jähriger begeisterte sich Rudi Thalhammer für das Motorrad und den Motorsport. 1953, er hatte gerade seinen Führerschein gemacht, nahm er auch schon an der Tiroler Alpenfahrt am Zirler Berg (westlich von Innsbruck) teil. Seine Wertungsfahrten bestritt er zunächst mit einer BMW 250, dann mit einer Ariel 500 und später auf einer Viktoria Werksrennmaschine. Den Rest des Beitrags lesen »