Fürsterzbischof

Sternsinger schauen gar nicht in die Sterne!

Gepostet am

Die vier heiligen drei Könige am 28. Dezember 2015 in Neumarkt am Wallersee

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | Da standen sie also wieder vor der Haustüre, die vier heiligen drei Könige mit einer Königin. Jedenfalls zählte der Stadtschrei(b)er fünf Köpfe.  Die Hand tat dem Sternträger schon weh. Ja, ja, so ein Stern, der hat schon sein Gewicht! Aber sie gehen eh‘ nur zwei Tage, die Sternsinger vorm Haus. Na ja, meinte einer von ihnen, eigentlich drei Tage. Denn am 6. Jänner müssen sie auch noch in der Kirche auftreten. Also merke, auch ein nur kurzer Auftritt zählt einen Tag!

Sternsinger schauen gar nicht in die Sterne

Im Dezember 2015 haben die Sternsinger die besten Voraussetzungen, auch selbst in die Sterne schauen zu können. Seit Tagen fasziniert tagsüber ein tiefblauer Himmel,  Sonnenuntergänge in orangen-roten Farbtönen malen Himmelsfiguren ans Firmament und am sternenklaren Nachthimmel gibt es als Draufgabe seit Tagen einen unheimlich riesigen Vollmond (24. Dezember) zu sehen.  Wenn die Sternsinger schon nicht in den Sternenhimmel blicken, weil sie so beschäftigt sind, blickt der Stadtschrei(b)er doch einmal etwas in die Sternsinger-Geschichte zurück. Den Rest des Beitrags lesen »