Florianifeier

Bei der Florianifeier hielt die FF Neumarkt Rückschau auf das Jahr 2017

Gepostet am Aktualisiert am

Peter Krackowizer: Florianifeier FF Neumarkt am Wallersee
von links: Bürgermeister DI Adi Rieger, Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandinspektor Johannes Neuhofer, Ortsfeuerwehrkommandant Hauptbrandinspektor Herbert Maderegger und Ortsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Oberbrandinspektor Thomas Frauenschuh

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Freiwillige Feuerwehr | 12. Mai 2018 | 20.215 ehrenamtliche Stunden leisteten 2017 die Mitglieder der fünf Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee. 97 Mal rückten sie aus, darunter waren sechs Brandeinsätze, wovon sich fünf als Kleinbrände und einer als mittlerer Brand herausstellte. Dazu kamen 70 technische Einsätze wie Sturmschäden sowie verschiedene andere Einsätze. Insgesamt waren es 1.600 Einsatzstunden gewesen, die Mitglieder der Feuerwehr im Jahr 2017 im Dienste der Allgemeinheit geleistet hatten. Für Weiterbildung, um im Ernstfall aktuell informiert und gerüstet zu sein, brachten die Mitglieder der Feuerwehr 5.600 Stunden auf.

Bilder von der Florianifeier – siehe diesen Link.

Feierlichkeiten in der Kirche, vor der Kirche und im Wirtshaus Den Rest des Beitrags lesen »

Florianifeier in Pfongau, Gerda, ihre Ponys und das griechisch-orthodoxe Osterfest

Gepostet am Aktualisiert am

Florianifeier in Pfongau - Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee
Florianifeier in Pfongau – Umzug mit der Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Am Sonntag, den 12. April 2015, war es am späteren Vormittag fast totenstill auf der Pfongauer Hauptstraße, so wie in Western-Filmen kurz vor einem Duell. Einzig eine schwarzbraune Katze schnurrte dem Stadtschrei(b)er um seine Füße und erbettelte sich so Streicheleinheiten. Doch die Ruhe vor dem Sturm, nein, vor dem Zeughaus des Löschzugs Pfongau der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee war trügerisch.

Florianifeier und Kirtag
Eine alteingesessene Pfongauerin wurde im Festzelt, nein Festhaus, aber dazu später noch, also, die Pfongauerin wurde schon unruhig. Es war bereits nach 10:45 Uhr, das Wandel-Läuten, wie sie es nannte, hätte sie auch schon vor einiger Zeit gehört, aber niemand kommt aus der Kirche. Den Rest des Beitrags lesen »