Erzdiözese Salzburg

Ehrenamtliche Mitarbeiter in der Stadtpfarre Neumarkt am Wallersee von Weihbischof Hansjörg Hofer mit dem Rupert- und Virgil-Orden ausgezeichnet

Gepostet am Aktualisiert am

v.l.: Johann Reitsamer, Irmgard Kammerhofer, Johann Hager, Johann Dantendorfer, Weihbischof Hofer, Johann Sams, Domdechant Dr. Gottfried Laireiter (Stadtpfarrer von Neumarkt), Pastoralassistentin Manuela Ebner und Adi Rieger, Bürgermeister von Neumarkt (Bildquelle eds.at).

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 29. September 2022 | 16 Rupert- und Virgil-Orden in Silber und einer in Gold: Hohe Orden verlieh Weihbischof Hansjörg Hofer am 20. September 2022 an verdiente Frauen und Männer der Erzdiözese. Darunter waren auch ehrenamtliche Mitarbeiter aus Neumarkt am Wallersee.

Den Rest des Beitrags lesen »

Stadtpfarrer Dr. Gottfried Laireiter wurde zum Salzburger Domdechanten ernannt.

Gepostet am

Dr. Gottfried Laireiter im Juli 2022 bei einem Gottesdienst im Rahmen der 150-Jahr-Feiern der Kameradschaft Neumarkt am Wallersee.

Salzburg | 26. September 2022 | Am 24. September 2022 wurde den Diözesanheiligen der Erzdiözese Salzburg, Rupert von Worms und Virgil, mit einer Festmesse im Salzburger Dom gedacht. Im Rahmen dieser Festmesse wurde der Neumarkter Stadtpfarrer Dr. Gottfried Laireiter zum Salzburger Domdechanten ernannt.

Über das Amt des Domdechanten

Als Domdechant steht Dr. Laireiter dem Salzburger Domkapitel vor. Zu seinen Aufgaben zählen die Leitung der Kapitelsitzungen, die Verwaltung der Finanzen des Kapitels und er ist für die Domliturgie verantwortlich. Im Falle einer Sedisvakanz des erzbischöflichen Stuhls kommen ihm bei der Wahl eines neuen Erzbischofs besondere Aufgaben zu.

Zur Person Dr. Gottfried Laireiter

Den Rest des Beitrags lesen »

Denkmalgeschütztes Haus der Begegnung St. Katharina in Neumarkt am Wallersee gesegnet

Gepostet am Aktualisiert am

 Haus St. Katharina
das Haus St. Katharina

Land Salzburg | Neumarkt am Wallersee | Alle waren sie am Sonntag, den 28. September 2014, in der Flachgauer Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee auf den Beinen: Vereine, Vertreter der Gemeinde- und Pfarrgemeinde, Bürger der Stadt, eine Reiterabordnung und wahrscheinlich auch Nikolaus von Myra, der Patron der Stadtpfarrkirche, unter deren Glockenturm an jenem Sonntag der wichtigste Akt des Erntedankfestes stattfand: die Segnung des neuen Generationshauses der Begegnung St. Katharina.

169-jähriges Gebäude mit wechselvoller Geschichte wurde neues Leben eingehaucht
Geht man vom Marktplatz zur Stadtpfarrkirche, so gelangt man zunächst auf einen Platz, der links vom Kriegerdenkmal, rechts von einem mächtigen Baum, einem Naturdenkmal und im Hintergrund durch das historische Schanzhaus mit Durchgang begrenzt wird. Und an der rechten Seite des Schanzhauses wurde 1845 das heutige St.-Katharina-Haus errichtet. Brand, wechselnde Besitzer – ein Neumarkter Feuerwehrkommandant, ein Bürgermeister und ein Sprengelarzt, der darin 30 Jahre wohnte, schließlich provisorischer Pfarrhof – das Haus blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, die mit dem letzten Bewohner, dem Geistlichen Rat Pfarrer Matthias Schwab, 1990 endete, als dieser in das Seniorenwohnhaus St. Nikolaus übersiedelte. Dann stand das Gebäude leer und verkam. Der Platz verlor seine Ausstrahlung.
Den Rest des Beitrags lesen »