80. Geburtstag

Amtsdirektor a. D. Adolf Rieger feiert seinen 80 Geburtstag

Gepostet am

Peter Krackowizer: BM DI Adi Rieger 50. Geburtstag mit Amtsdirektor a. D. Adolf Rieger
Amtsdirektor a. D. Adolf Rieger (2. von links) beim 50. Geburtstags seines Sohnes Adi (2. von rechts) im Februar 2018.

Amtsdirektor a. D. Adolf Rieger feiert am 29.11.2018 seinen 80 Geburtstag.  Der gelernte Tischler trat 1962 seinen Dienst bei der damaligen Marktgemeinde Neumarkt am Wallersee an. 1974 wurde Adolf Rieger zum Amtsleiter bestellt und 1994 zum Amtsdirektor ernannt. Seit 1996 genießt er seinen wohlverdienten Ruhestand mit vielen Reisen. Seine Leidenschaft ist die Fotografie und das Vorführen von Multimediaschauen.

Der Stadtschrei(b)er gratuliert recht herzlich!

Advertisements

Hans-Georg Enzinger feiert seinen 80. Geburtstag

Gepostet am

Ing. Hans-Georg Enzinger

Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 8. Dezember 2017 | Altbürgermeister Ing. Hans-Georg Enzinger feiert heute am 8. Dezember 2017 seinen 80. Geburtstag.  Der in Neumarkt am Wallersee Geborene war in seiner Heimatstadt von 1984 bis 1989 Bürgermeister, die ihm später die Ehrenbürgerschaft verlieh.

Ing. Enzinger war zu Beginn seiner beruflichen Tätigkeit beim Rinderzuchtverband Maishofen und anschließend in der Abteilung Tierzucht der Kammer für Land- und Forstwirtschaft in Salzburg beschäftigt. Für seinen er­folgreichen Einsatz wurde Ing. Enzinger mit dem Ehrenzei­chen für Verdienste um den Bauernstand gewürdigt.

Ing. Hans-Georg Enzinger war auch viele Jahre in der Kom­munalpolitik und im Vereins­wesen tätig. In seiner Amts­zeit als Bürgermeister von Neumarkt wurden zahlreiche große Projekte geschaffen: die Errichtung des Festsaa­les, der Neubau der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe, die Errich­tung des Ärzte- und Gesundheitszentrum Neumarkt und der Bau der Umfahrungs­straße.

Der Neumarkter Stadtschrei(b)er gratuliert recht herzlich!

die Neumarkter Motorradrennfahrerlegende Rudi Thalhammer feiert heute 80. Geburtstag

Gepostet am Aktualisiert am

 Rudi Thalhammer Arthur Fenzlau Motorradrennen
Rudi Thalhammer am Start beim 1. Mai Rennen 1965 (Bildquelle: http://www.technischesmuseum.at/motorsport-in-oesterreich, Fotograf: Arthur Fenzlau)

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | Österreich | Das Schild mit der Aufschrift „noch 1 Minute bis zum Start“ wird in die Höhe gehalten, Rudi Thalhammer richtet sich seine Brille am Sturzhelm und geht in die Anschiebposition. Die Startflagge fällt, Sekundenlang herrscht absolute Stille, dann setzen dröhnend und hämmernd die Motoren ein. Rudi Thalhammer zieht unter der Lieferinger Brücke in Richtung Klesheim mit dem Feld dahin. So erlebte Ihr Neumarkter Stadtschrei(b)er den Rudi Thalhammer als Achtjähriger beim „Großen Preis für Motorräder“ 1965 auf der Autobahnrennstrecke Salzburg-Liefering.

Rudolf Thalhammer kam 1. Februar 1935 in Wertheim, damals Gemeinde Köstendorf, heute Neumarkt am Wallersee, zur Welt
Schon als 18-jähriger begeisterte sich Rudi Thalhammer für das Motorrad und den Motorsport. 1953, er hatte gerade seinen Führerschein gemacht, nahm er auch schon an der Tiroler Alpenfahrt am Zirler Berg (westlich von Innsbruck) teil. Seine Wertungsfahrten bestritt er zunächst mit einer BMW 250, dann mit einer Ariel 500 und später auf einer Viktoria Werksrennmaschine. Den Rest des Beitrags lesen »