Der Frühling Trapp(elt) mit Ziegen, Eulen und Blumen heran

Gepostet am Aktualisiert am

Gärtnerei Trapp Neumarkt am Wallersee
Lore, die Trapp’sche Ziege

Salzburger Land | Neumarkt am Wallersee | Pfongau | Sind Sie auch nach etwas süchtig? Ja? Dann kennen Sie dieses unwiderstehliche Gefühl, etwas tun oder an einen bestimmten Ort fahren zu müssen. Einer dieser „Suchtorte“ in Neumarkt am Wallersee ist die Gärtnerei Trapp.

Wer sind Lore und Karlson?
Schon am Vormittag des 20. Februars klarte der Himmel auf und der Wetterbericht versprach Temperaturen um plus zehn Grad. Der Stadtschrei(b)er hatte aus Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Radio-Salzburg-Gemeindetag aus Neumarkt am Wallersee

Gepostet am Aktualisiert am

Radio-Salzburg-Gemeindetag in Neumarkt am Wallersee
Mag.a Silke Schlick, Geschäftsführerin der Plusregion, links, und Moderatorin Iris Köck

Eine Reihe Oldtimer-Traktoren, frisch aufpoliert, stand vor dem Stadtamt, aus Boxen hörte man die Radio-Salzburg-Stimme Lisa Santner und beim Februar-Weihnachtsbaum der Stadtgemeinde gab es von Radio-Salzburg-Mitarbeitern einen alkoholfreien Punsch,  Kaffee oder Tee zu trinken – das Team vom „Radio-Salzburg-Gemeindetag“ machte am Montag, den 17. Februar 2014, Station in Neumarkt am Wallersee.

Radio-Salzburg-Gemeindetag in Neumarkt am Wallersee
Oldtimer-Traktoren-Besuch beim Radio-Salzburg-Gemeindetag in Neumarkt am Wallersee

29 Monate und 119 Salzburger Gemeinden
Die gebürtige Pongauerin Iris Köck brachte den ganzen Montag Live-Einstiege in das laufende Radio-Salzburg-Programm mit Interviews und Themen aus der jungen Stadtgemeinde im Flachgau. Unter dem Motto „das ganze Land hören“ reisen seit Mai 2012 Den Rest des Beitrags lesen »

Weihnachten im Februar, Pariser, Tiroler, Bayern, 10 km/h und?

Gepostet am Aktualisiert am

 Stadtamt von Neumarkt am Wallersee
Februar-Weihnachten beim Stadtamt von Neumarkt am Wallersee

I kauf‘ dahoam und wären da nicht so viele Kraftfahrzeuge im Zentrum der Stadt, wäre es nochmal so schön zu bummeln. Aber der Stadtschrei(b)er hat ein geschultes Auge und sieht trotz der vielen Autos Interessantes.

Chinesisches Neujahr und Stadtamt-Weihnachten
Während das San Shui China Restaurant im ehemaligen Baderhaus mit kräftigen Farben am Hauseingang ein gesundes chinesisches Neujahr (31.1.2014) wünscht, weiß der Stadtschrei(b)er nicht genau, was die Weihnachtskugeln am Christbaum neben dem Stadtamt für eine Bedeutung haben, am 12. Februar 2014 nämlich. Es gäbe zwei denkbare Möglichkeiten. Den Rest des Beitrags lesen »

Seeleben lebt auch 2014 wieder!

Gepostet am Aktualisiert am

Herzlichen Dank - Seeleben Neumarkt
Sie dankten ihren Gästen – die Pächter im Sommer 2013

„Seeleben Neumarkt“, das sind am Wallersee das Strandbad, der Campingplatz und die Gastronomie, also das Gasthaus zwischen Campingplatz und Strandbad und der Kiosk im Strandbad selbst. Dazu gehören noch ein Minigolfplatz und ein Bootsverleih. Und alles zusammen ist im Besitz der Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee, die diese Anlagen verpachtet. Halt, nein, den Bootsverleih wird sie im Sommer 2014 selbst betreiben.

Der Stadtschrei(b)er rätselt: warum ging der Pächter schon nach einer Saison wieder?
Nun gab es bereits im Winter 2012/13 einen Pächterwechsel – die „Geschützten Werkstätten, Integrative Betriebe Salzburg GmbH“ (GWS) hatten das Strandbad Neumarkt inklusive Campingplatz und Gastronomie ab April 2013 gepachtet. Den Rest des Beitrags lesen »

Hexen-Putz im Museum in der Fronfeste, weil …

Gepostet am Aktualisiert am

Fronfeste Ingrid Weydemann
attraktiver Hexen-Putz im Februar 2014 – Ingrid Weydemann

… ja, das „weil“ interessierte heute auch den Stadtschrei(b)er, als er bei einem Gang durchs Stadtzentrum eine attraktive Frau mit Schauferl und Besen beim Eingang zum Museum in der Fronfeste werkeln sah. Und weil doch derzeit die Ausstellung „Wahrheit und Wahn. Zwischen Opferkult und Hexenprozess“ im Museum zu sehen ist, dachte der Stadtschrei(b)er an eine putzende Hexe. Und weil ja früher Hexen oft ihrer Schönheit verfolgt wurden, folgte auch der Stadtschrei(b)er der schönen, vermeintlichen Hexe.

Museums-Café und neues Museums-Büro Den Rest des Beitrags lesen »