10 Jahre Petes (umfangreiche) Hobby-Wetterstation am Breinberg

Gepostet am Aktualisiert am


Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 31. Dezember 2018 |
Mit moderner Messtechnik und Computerprogrammen stellt Peter Schinwald seit nunmehr heute genau auf den Tag zehn Jahren umfangreiche Wetterdaten ins Netz. Doch auch schon vorher war er „Neumarkter Wetterwart“.

Die Leidenschaft der Wetterbeobachtung Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Die Geschichte der Weihnachtskrippe in Salzburg und über jene in Neumarkt am Wallersee, Teil 1

Gepostet am Aktualisiert am

Weihnachtskrippe in Neumarkt am Wallersee
Blick auf die Weihnachtskrippe in der Stadtpfarrkirche zum heiligen Nikolaus in Neumarkt am Wallersee

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | In der Weihnachtszeit kann man in zwei Kirchen in der Salzburger Stadt Neumarkt am Wallersee im Flachgau zwei besondere Weihnachtskrippen bewundern. Eine steht in der Stadtpfarrkirche zum heiligen Nikolaus und zeigt das historische Schanzhäusl.  Die zweite befindet sich in der möglicherweise ältesten Kirche von Neumarkt, in der Filialkirche Pfongau zum heiligen Martin. Sie ist eine besonders kostbare historische Landschaftskrippe.

Über die Entstehung der Weihnachtskrippe und Salzburger Krippen sowie über die beiden Weihnachtskrippen wird der Neumarkter Stadtschrei(b)er in zwei Beiträgen berichten. Den Rest des Beitrags lesen »

Angela und Ernst Harzfeld feiern ihre Goldene Hochzeit

Gepostet am Aktualisiert am

Von links: Bürgermeister Dipl.-Ing. Adi Rieger, Angela und Ernst Harzfeld (© 2018 Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee)

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee |  Angela und Ernst Harzfeld feiern am 21. Dezember 2018 ihre Goldene Hochzeit.

Ernst Harzfeld war 15 Jahre von 1991 bis 2006 Leiter des Katholischen Bildungswerkes. Unter seiner Leitung kamen auch bekannte Persönlichkeiten wie z. B. Peter Schellenbaum, Franz Küberl, Martin Bormann jun. nach Neumarkt. Von 2002 bis 2007 war er Obmann des Pfarrgemeinderates in Neumarkt am Wallersee. 2005 zeichnete ihn die Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee mit der Ehrennadel in Silber aus. Im Namen der Stadtgemeinde Neumarkt gratulierte Bürgermeister Dipl.-Ing. Adi Rieger recht herzlich und wünschte dem Jubelpaar weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit. Diesen Wünschen schließt sich wie immer gerne auch der Neumarkter Stadtschrei(b)er an.

Neuer Geh- und Radweg von Steindorf Richtung Bahnhof Neumarkt eröffnet

Gepostet am

Eröffnung des neuen Geh- und Radwegs von Steindorf Richtung Bahnhof Neumarkt, im Bild: Bgm. Adi Rieger (Neumarkt), Bgm. Friedrich Kreil (Straßwalchen), Ursual Hemetsberger und LR Stefan Schnöll. ( © 2018 Kainz, Land Salzburg)

Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Straßwalchen |  Und wieder eine Rad- und Gehweg-Lücke weniger: Mit dem rund 650 Meter langen Teilstück gibt es seit kurzem eine deutlich sicherere und durchgehende Verbindung für Radfahrer und Fußgänger von Steindorf zum Bahnhof Neumarkt.

Der Weg entlang der L206 Köstendorfer Landesstraße an der Grenze des Straßwalchener Ortsteils Steindorf und Neumarkt am Wallersee wurde am 3. Dezember 2018 von Verkehrslandesrat Stefan Schnöll, Bürgermeister Friedrich Kreil (Straßwalchen) und Bürgermeister Adi Rieger (Neumarkt) offiziell eröffnet. Fertiggestellt wurde der Weg bereits im Sommer.

Querungshilfe, Bushaltestelle und leichtere Zufahrt zu Betrieben

Gleichzeitig mit dem Bau wurden die Fahrbahn in diesem Bereich saniert und zwei Linksabbiege-Möglichkeiten für die leichtere Zufahrt zu den Betrieben geschaffen. Eine Querungshilfe sorgt für zusätzliche Sicherheit. Neu ist dort auch die Bushaltestelle „Steindorf Gewerbegebiet“. Diese ist vor allem für die rund 220 Beschäftigten der Firma Arvei Plastics ein attraktives Angebot, die öffentlichen Nahverkehrsmittel zu nutzen.

Bund, Land und Gemeinden teilen sich Kosten von 700.000 Euro

Die Kosten für den Geh- und Radweg, die Fahrbahnsanierung, inklusive Querungshilfen und Bushaltestellen belaufen sich auf mehr als 700.000 Euro und werden von Bund, Land Salzburg sowie den Gemeinden Straßwalchen und Neumarkt getragen.

Quelle: Presseinformation der Salzburger Landeskorrespondenz vom 4. Dezember 2018

Nikolausbesuch der Feuerwehrjugend Bergheim und Neumarkt im Konradinum Eugendorf

Gepostet am

Nikolausbesuch der Feuerwehrjugend im Konradinum Eugendorf
Nikolausbesuch der Feuerwehrjugend im Konradinum Eugendorf im Dezember 2018 (© 2018 Dominik Repaski BFKDO Flachgau).

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 2. Dezember 2018 |  Es ist bereits seit 1980 Tradition, dass die Feuerwehrjugend jeweils zu Ostern und rund um den Nikolaustag den Bewohnern im Konradinum Eugendorf eine Freude bereitet. Hintergrund ist seit jeher auch der Versuch den Jugendlichen die Scheue an Menschen mit Behinderung zu nehmen.

So besuchten am 1. Dezember 2018  der Nikolaus und die Feuerwehrjugendgruppen aus Bergheim und Neumarkt am Wallersee gemeinsam wieder die Bewohner und Betreuer des Konradinums in Eugendorf. Durch den Nikolaus wurden Süßigkeiten verteilt und die Jugendlichen verbrachten eine gemeinsame Zeit mit den Bewohnern.  (Quelle Landesfeuerwehrverband Salzburg – Bezirk Flachgau)