Die Bahnhofstraße: Von verschwundenen Kleindenkmälern und der Villa Wittgenstein

Gepostet am Aktualisiert am

Der ehemalige Bildstock an der Bahnhofstraße gegenüber der Einmündung der Salitererstraße in Neumarkt am Wallersee (Aufnahme am 3. September 2021).

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 22. November 2021 | Die Henndorfer wollten ihn nicht, die Köstendorfer und Neumarkter waren geteilter Meinung, aber sie bekamen ihn: Einen Bahnhof an der Kaiserin-Elisabeth-Westbahnstrecke. Damals lag der Bahnhof samt seiner dorthin führenden „Bahnhofstraße“ noch im Köstendorfer Gemeindegebiet. Es war im Jahr 1860, als der erste Zug von Wien nach Salzburg dampfte. Die Bahnhofstraße, heute in Neumarkt am Wallersee, erzählt.

Die Bahnhofstraße brachte wirtschaftlichen Aufschwung

…und daß es von Vortheil erscheint, daß die im Bau begriffene Elisabeth Westbahn in nächster Nähe von Neumarkt vorbeiführen wird…“ pries eine Neumarkter Mahlmühle in ihrer Verkaufsankündigung bereits 1857, noch vor der Fertigstellung der Bahnlinie, den Wirtschaftsstandort Neumarkt an („Neue Salzburger Zeitung“, Ausgabe vom 22 Mai 1857).

Bald entstanden an dieser Straße Gebäude und Unternehmen. Anstelle des heutigen Firmengebäudes von Seilern Aspang (Nr. 9) befand sich früher der „Salitererhof“ (Nr. 9, 14 und 16) von Köligsperger und Pieringer, denen auch das heutige Gebäude des Kaufhauses Zwingenberger, Hauptstraße 72, gehörte. „Saliterer“ waren Salpetersieder, die den Salpeter produzierten, der für die Herstellung von Schießpulver notwendig war. Salpeter ist ein Mineralstoff, der an festen Materialien in der Natur vorkommt.

Die Saliterkapelle und ein ehemaliger Bildstock

Damals führte die Straße nach Köstendorf noch an der sogenannten Saliterkapelle vorbei, die wahrscheinlich im 16. oder 17. Jahrhundert vom „Uhrmetzger“ (dem Metzger, neben der Uhr am Hauptplatz) errichtet worden war. Sie wurde bis 1910 von der Salitererhof-Familie Pieringer gepflegt, daher ihr Name. 1921 verkaufte die Marktgemeinde die Kapelle an Ludwig Schaurecker, dem das Haus an der Ecke – Wiener Straße Nr. 2 gehörte. Wann die Kapelle abgerissen wurde, konnte der Stadtschrei(b)er noch nicht feststellen.

Der ehemalige Bildstock an der Bahnhofstraße gegenüber der Einmündung der Salitererstraße in Neumarkt am Wallersee (Aufnahme am 3. September 2021).

Heute erinnert die Saliterstraße, die von der Bahnhofstraße abzweigt, an den Salitererhof. Genau der Abzweigung gegenüber befand sich bis November 2021 alter ein Bildstock. Er zeigte Maria mit dem Kind. Mitte November klaffte an jener Stelle Loch in der die Straße begrenzenden Mauer.

Der ehemalige Standort des Bildstocks am 21. November 2021.

Malzführergut und das Haus Rieger

Diese Gebäude (Nr. 14 und 16) gehörten ebenfalls zum Salitererhof. Das Malzführergut (Nr. 16) wurde nach einem Teilungsvertrag vom 27. Dezember 1880 von Michael Pieringer erbaut. Der Name dürfte auf einen Eigentümer zurückgehen, der Malz für die Bierbrauer brachte. Das Haus Nr. 14 erwarb 1926 die Familie Rieger, die seit 1954 einen Kohlen- und Brennstoffhandel betrieb.

Die Villa Wittgenstein, Bahnhofstraße 30.

Villa Wittgenstein

Noch ein Haus scheint dem Stadtschrei(b)er erwähnenswert, das Haus mit der Nummer 30 kurz vor dem alten Bahnhofsgebäude. Die erste Baubewilligung zur Errichtung eines Gast- und Wohnhauses erhielt der Köstendorfer Rupert Winkler im Jahr 1897. Es war dann bis 1966 als der „Bahngasthof Enhuber“ bekannt, da 1901 Familie Enhuber das Haus übernommen hatte. Mit 20. Jänner 1986 erwarb Michaela Josefa Fürstin von Sayn Wittgenstein das Haus. Das Haus wurde dann unter dem Namen „Villa Wittgenstein“ bekannt und ist noch heute in ihrem Besitz.

Quellen

* Deinhammer, Helmut: „Haus- und Hofchronik Neumarkt am Wallersee“,  2001
* Umlauft, Albert: „Geschichtliches aus Neumarkt und Umgebung“, 1922

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..