Frühschoppen TMK Neumarkt am Wallersee belebte die Sinne

Gepostet am

Mittags um 12 Uhr beim Frühschoppen der Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 5. Juli 2021 | „Wir haben heute Bänke & Tische aufgestellt, Kabel verlegt, Noten sortiert, auf den Bänken Probe gestanden, Essen vorbereitet … um für euch bereit zu sein beim ersten Frühschoppen in diesem Jahr“, am Sonntag, den 4. Juli 2021, postete die Trachtenmusikkapelle Neumark am Wallersee am Samstag.

Raiffeisen-Brathendl und hausgemachte Kuchen

„Raiffeisen-Brathendl“

Bei schönem, nicht zu heißen Wetter, fanden sich im Laufe des Vormittags immer mehr Besucher ein. Beim Eingang erhielten sie ein Armbändchen als Kennzeichnung, dass sie die „3-G-Regel“ erfüllten.  Dann durften sie die „3-B-Regel“ leben: Biertrinken – Brathendl essen – beisammensitzen mit Anstand, nein, Abstand. Und wer sich nicht sicher war, ob er kommen soll, den konnte ein Posting des Stadtschrei(b)ers in der Mittagszeit vielleicht noch überzeugen: „Die 3-S-Regel: Sonne, Sound und Süßigkeiten:  Den Frühschoppen … gibt es noch musikalisch als Spätschoppen bis 15 Uhr. Und das Kuchen- und Tortenbuffet ist nicht zu verachten.“

Apropos Kuchen- und Tortenbuffet. Das sah wieder einmal hervorragend aus und dem Stadtschrei(b)er lief beim Fotografieren das Wasser im Mund zusammen. Aber es war noch zu früh fürs Süßes, es war die Zeit der Brathendl, der Raiffeisen-Brathendl, wie der Stadtschrei(b)er anhand eines Bildes belegen kann.

So schauen Neumarkter Kuchen- und Tortenbäckerinnen aus.

Ein Prosit auf die zurückgekehrte Gemütlichkeit

Robert Eppenschwandtner zu den Klängen seiner Musiker: Prosit!

Einen Monat lang hatten sie geprobt, die Musiker und Musikerinnen der Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee. Und sie freuten sich, dass mit diesem Frühschoppen endlich wieder ein Stück Normalität ins gesellschaftliche Stadtleben zurückkehrte. Nicht oft genug konnte daher Kapellmeister Robert Eppenschwandtner den Bierkrug zu einem Prosit heben, während sich Obmann Florian Lerchner mit der charmanten Fotografin der Trachtenmusikkapelle unterhielt.

Obmann Florian Lerchner mit der charmanten TMK-Fotografin.

Es war ein erfreulicher gesellschaftlicher Auftakt in der jungen Stadt am Land und der Stadtschrei(b)er freut sich auf weitere Rückkehrerlebnisse aus der „guten alten Zeit“, so um 2019 herum.

Alle Bilder (37) gibt es auf der Bilderplattform des Stadtschrei(b)ers zu sehen.

Josef „Sepp“ Sinnhuber und Roland Stiegler (rechts).
Rechts Ortsfeuerwehrkommandant Ing. Herbert Maderegger mit Gattin Andrea.
Franz Breitenthaler, FF Löschzug Pfongau, mit Familie
Dipl.-Päd. Anna Weyringer, Direktorin der Neuen Mittelschule in Neumarkt am Wallersee, mit ihrem Mann Karl.
Angelika Sams und Roland Mayer aus Neufahrn mit ihren Kindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.