Die Geschichte des Grabstein-Marterls des Neumarkter Künstlers Johann Weyringer

Gepostet am Aktualisiert am

Peter Krackowizer: Johann Weyringer und sein Grabstein-Marterl &emdash; Weyringer_008
Hans Weyringer mit der „Magna Mater Austriae“ an jener Stelle, wo er seine eigene Grabinschrift zuvor graviert hatte.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 20. Mai 2018 | „Geh‘ her do Stodtschreiba“ rief Hans Weyringer in den Skupturengarten, wo gerade der Stadtschrei(b)er die neue Madonnenstatue auf der Granitwalze fotografierte. „Jetzt erzähl‘ ich dir von meinem eigenen Grabstein!“

„Magna Mater Austriae“ anstelle „Hier liegt Hans Weyringer begraben“

Peter Krackowizer: Johann Weyringer und sein Grabstein-Marterl &emdash; Weyringer_011
Die beiden Blöcke, die das Grabmal-Marterl bilden werden.

Johann Weyringer stand mit einer Darstellung der „Magna Mater Austriae“ in Mariazell aus Ton vor zwei doch recht ansehnlichen Steinblöcken aus Serpentinit. „Sand des net herrliche Steine?“ fragte Hans den Stadtschrei(b)er und strich mit einer Hand über das Gestein.

„Woast“ sagte Hans, „eigentlich woit i mir scho meinen eigenen Grabstein schaffen. I hob auch schon die Inschrift graviert g‘habt: ‚Hier liegt der Hans Weyringer begraben‘. Aber dann is mir kemma, dass i no z’jung zum Sterben bin.“

Hans Weyringer meißelte also den Text wieder heraus, schuf eine Vertiefung für eine Darstellung der „Magna Mater Austriae“.

Lachend nahm also der Künstler die Darstellung der Maria in die Hand und hängte sie in die vorgesehene Vertiefung. „Was sagst Stadtschreiber? Is des net a schönes Marterl?“ und ergänzte „… a Grabsteinstein-Marterl“.

Peter Krackowizer: Johann Weyringer und sein Grabstein-Marterl &emdash; Weyringer_010
Johann Weyringer und sein Grabmal-Marterl mit der Darstellung der „Magna Mater Austriae“ in Mariazell.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.