Wenn ma wos doan, dann doan mas: Pfongauer Kirtag mit Orgel-Segnung und Ehrenwappen-Verleihung

Gepostet am Aktualisiert am

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-073
Johannes Hager wurde mit dem Ehrenwappen der Stadt Neumarkt am Wallersee ausgezeichnet.

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | 10. April 2018 | Sie strahlten am „Weißen Sonntag“, den 8. April 2018, beim Pfongauer Kirtag um die Wette: die Sonne, die neu renovierte Kirchenorgel, die Pfongauer Feuerwehrleute und ganz besonders Johannes Hager, dem das Ehrenwappen der Stadt Neumarkt am Wallersee verliehen wurde. Alle Bilder vom Kirtag unter diesem Link.

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-007
Stadtpfarrer Dr. Gottfried Laireiter, assistiert von Andreas Weyringer (links) bei der Segnung der restaurierten Mauracher-Orgel in der Filialkirche zum hl. Martin.

Segnung der restaurierten Mauracher-Orgel

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-038
Orgelbauer Alois Linder aus Nußdorf am Inn in Bayern, der die Orgel restaurierte.

Im Rahmen des Festgottesdienstes, der im Freien vor der Filialkirche zum hl. Martin stattfand, wurde die kürzlich renovierte Orgel der Filialkirche von Stadtpfarrer Dr. Gottfried Laireiter gesegnet. Sie wurde 1863 vom aus der berühmten Orgelbauerfamilie stammenden Matthäus I. Mauracher gebaut. Er war der erste dieser Familie, der sich in der Stadt Salzburg niedergelassen hatte. Seine Söhne folgten ihrem Vater im Handwerk und bauten bis in die 1930er Jahren Orgeln in Salzburg. OStR Prof. Franz Paul Enzinger schilderte, wie es zur Renovierung der Orgel gekommen war. Bei der letzten Kirchenrenovierung 1984/85 sparte man die Orgel aus und erst mit der Ankunft des neuen Stadtpfarrers Dr. Gottfried Laireiter machte der Pfongauer Johannes Hager einen Anlauf zur Renovierung der Orgel. Sammlungen, Veranstaltungen und großzügige Spender brachten die Gelder auf, um die Orgel dem Orgelbaumeister Alois Linder in Nußdorf am Inn in Bayern zur Restaurierung anzuvertrauen. Dieser sprach dann in seiner Rede davon, dass die Orgelpfeifen sogar von einem Orgelbauer aus der 100 Jahre früher in Salzburg tätig gewesenen, ebenfalls berühmten Orgelbauerfamilie Egedacher stammen könnten. 1324 Arbeitsstunden wurden in die Renovierung investiert. Auch Reste einer Bierfarbe wurden entdeckt und fachkundig entfernt.

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-030
Löschzugskommandant HBM Franz Breitenthaler bei seiner Begrüßung der Gäste.

Wenn ma wos doan, dann doan mas sagte Johannes Hager

Löschzugskommandant der FF Pfongau, HBM Franz Breitenthaler, begrüßte die Festgäste und bedankte sich bei allen, die zur Renovierung der Orgel beigetragen hatten. Vor allem seinen Kameraden sprach er seinen besonderen Dank aus, die gesammelt und Veranstaltungen durchgeführt hatten, deren Reinerlöse für die Orgelrenovierung verwendet wurden. So auch der Reinerlös des diesjährigen Kirtags, damit die Orgel „ausfinanziert“ werden kann. Die Renovierung wurde maßgeblich von der Bevölkerung von Pfongau und Lengroid getragen und war eine Herzensangelegenheit, wie Franz Breitenthaler ausführte.

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-066
von links: Bürgermeister DI Adi Rieger, Ehrenwappenträger Johannes Hager, Vizebürgermeister Herbert Schwaighofer und Löschzugskommandant HBM Franz Breitenthaler

Abschließend bedankte sich Bürgermeister DI Adi Rieger bei allen an der Renovierung beteiligten Personen und zeichnete Johannes Hager, den „Kirchen-Vater von Pfongau“, Initiator und treibende Kraft der Orgelrenovierung in Anerkennung dieser und anderer Verdienste in Pfongau mit dem Ehrenwappen der Stadt Neumarkt am Wallersee aus.

Dieser meinte, wohl überrascht von der Auszeichnung, „wenn ma wos doan, dann doan mas“ und wies bescheiden daraufhin, dass es ja eigentlichen „die anderen“ waren, die das alles getan hätten. Auch er bedankte sich sehr herzlich bei allen, die ihn dabei unterstützt hatten.

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-110
Kapellmeister Robert Eppenschwandtner und seine Musikanten.

Hendln, Schnitzeln, Bier und die Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee

Nach einem Umzug, angeführt von den Ehrengästen, gefolgt von der Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee und Abordnungen zahlreicher Vereine aus der Stadt, kehrten alle in die beiden Festzelte ein. Neu war nämlich das zweite Zelt am Parkplatz hinter der Zeugstätte. Aber das herrliche Wetter lockte derart viele Besucher an, dass man dann doch auch wieder vor der Zeugstätte Tische und Bänke aufstellen musste, damit alle Platz fanden.

Kapellmeister Robert Eppenschwandtner und die Musikanten legten sich mächtig ins Zeug, um gute Stimmung aufkommen zu lassen. Schließlich dirigierte noch der Pfongauer Martin Hölzl, der Organist der neu renovierten Orgel, die Trachtenmusikkapelle und der Kirtag klang bei herrlichem Sommerwetter aus.

Peter Krackowizer: Kirtag FF Pfongau 2018 &emdash; Kirtag_Pfongau-142

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.