Wallbachsiedlung zwischen den Regenzeiten

Gepostet am Aktualisiert am

11, 8 Liter Regen pro Quadratmeter gab es von Samstag- bis Sonntagmittag, vom 11. auf 12. Juni 2016. Doch plötzlich riss die Wolkendecke am frühen Sonntagnachtmittag auf. Der Stadtschrei(b)er machte sich auf, ein paar Garten- und Balkon-Impressionen links und rechts des Wallerbachs bei der Wallbachsiedlung einzufangen.  Hier der Link zu allen Sonnenschein-, Wolken-, Katzen-, Hexenbesen- und sonstigen Aufnahmen seines Spaziergangs.

Brauchen Katzen eigentlich eine Fischkarte?

sie war ganz offensichtlich auf Fischfang eingestellt

An der kleinen Teich-Oase schlich sich eine Katze an. Sie schnupperte am Wasser, warf dem Stadtschrei(b)er einen Blick zu und suchte dann wieder mit ihren Augen die Wasseroberfläche ab. Nein, heute sind keine Fische zu sehen! Etwas unschlüssig stand sie am Rande des Teiches, warf nochmals einen fragenden Blick dem Stadtschrei(b)er zu und verschwand ebenso lautlos wie sie gekommen war im Nachbargarten.

Wär’n wir ned auch interessant?

Der Stadtschrei(b)er ging hin und her, je nachdem wie Wolken und Sonnenschein Motive ins rechte Licht rückten. So kam er an einem Garten nochmals vorbei, in dem sich eine muntere Truppe auf der Terrasse versammelt hatte. Ein Bildchen hier, ein Bildchen dort, dann vernahm der Stadtschrei(b)er den Ruf „Wär’n wir ned auch interessant zum Fotografieren?“ Natürlich, natürlich, der Stadtschrei(b)er hob seine Kamera und drückte ab – „der macht ja wirklich ein Bild von uns“! Ja was, wenn doch danach gefragt wurde!

Bis zur nächsten Walpurgisnacht dauert es noch

In einem Garten blühten schon die Zucchini, die Kürbisse hingegen wollen gar nicht so recht, wie mir die Hausfrau und Gärtnerin erzählte. Aber im Salat- und Gemüsebeet gab es schon allerlei. „Herzlich willkommen“ sind die Gäste dieses Hauses. Aber nicht alle kommen mit dem Pkw oder zu Fuß. Jedenfalls lässt ein Reisigbesen auf eine Hexe schließen. Der Stadtschrei(b)er hat sich dann noch bei der Hausfrau erkundigt, ob sie auch tatsächlich damit fliegt – ja, sie fliegt damit, sie sei eine Hobby-Hexe. Hatte sie zumindest geantwortet. Am Rückweg über die neue Wallerbachbrücke kam der Stadtschrei(b)er noch bei den Gartenzwergen vorbei. Die hatten sich aus weiser Voraussicht untergestellt. Denn der nächste Regenguss kommt ganz gewiss. Und er kam auch schon bald.

der Hexen ihr Fluggerät

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s